Inhalt

Forschung und Lehre

Innovative Forschung auf hohem Niveau und eine exzellente Medizinerausbildung sind die Kernaufgaben der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen University, die sie in Kooperation mit der Uniklinik RWTH Aachen wahrnimmt. Außerdem hat sie das Recht zur Promotion und verleiht die Bezeichnungen „Privatdozent“ und „außerplanmäßiger Professor“.  Informationen zu Promotionen, Habilitationen und zum apl-Verfahren finden Sie hier. Die Fakultät setzt sich zusammen aus sieben vorklinischen Institute, 18 klinisch-theoretischen Institute, 31 Kliniken sowie drei Zahnkliniken. Darüber hinaus wird in 40 Lehr- und Forschungsgebieten und Sektionen intensiv geforscht und gelehrt. Leitungsgremium der Fakultät ist das Dekanat.

Forschungsschwerpunkte

Die drei Forschungsschwerpunkte der Fakultät beschäftigen sich mit den Themen „Medizin und Technik“, „Klinische Neurowissenschaften“ und „Entzündung und Folgen“. Darüber hinaus bearbeiten zwei Entwicklungsbereiche onkologische und kardiovaskuläre Fragestellungen.

Studium und Lehre

Die Ausbildung der Medizinstudierenden erfolgt im Aachener Modellstudiengang Medizin. Vom ersten Semester an werden vorklinische und klinische Studieninhalte eng miteinander verzahnt und in fächerübergreifenden, organ- und themenorientierten Modulen vermittelt. Daneben gehören auch das Studium der Zahnmedizin zum Angebot der Fakultät sowie weitere Bachelor- und Masterstudiengänge

Kontextspalte

Qualität in der Uniklinik RWTH Aachen

IQM Initiative Qualitätsmedizin