Inhalt

04.04.2017 09:06

04.04.2017 - Leukämie und bösartige Erkrankungen des Knochenmarks im Fokus

Uniklinik RWTH Aachen veranstaltet wissenschaftliches Symposium mit führenden Spezialisten zu Modellerkrankungen personalisierter Krebsmedizin

Weltweit gibt es schätzungsweise bis zu 8.000 Seltene Erkrankungen. Eine dieser Erkrankungen sind die Myeloproliferativen Neoplasien, kurz MPN. Das ist eine Gruppe bösartiger Erkrankungen des Knochenmarks, bei der zu viele Blutkörperchen oder -plättchen gebildet werden. Im Rahmen eines zweitägigen Symposiums am 05. und 06.04.2017 in Aachen werden sich bundesweit führende Spezialisten zu diesem Thema austauschen. Veranstalter ist das Krebszentrum der Uniklinik RWTH Aachen. (Euregionales comprehensive Cancer Center Aachen, kurz ECCA). Koordiniert wird das Treffen von Univ.-Prof. Dr. med. Tim H. Brümmendorf, Direktor der Klinik für Onkologie, Hämatologie und Stammzelltransplantation, und Univ.-Prof. Dr. med. Steffen Koschmieder, Direktor des Lehr- und Forschungsgebiets „Translationale Hämatologie und Onkologie“.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikation@remove-this.ukaachen.de