Inhalt

23.01.2018 15:38

Medizin im Dialog: (Wieder) Ganz Frau sein - Brustrekonstruktion nach Brustkrebs

Dienstag, 23.01.2018, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: forum M, Mayersche Buchhandlung, Buchkremerstraße 1–7 52062 Aachen

Für Frauen mit der Diagnose Brustkrebs steht ein Wunsch an erster Stelle: „Ich will leben.“ In rund 30 Prozent der Fälle ist die sogenannte Ablation, also die Abnahme der Brust, der sicherste Weg, den Krebs zu besiegen. Wenn die Therapie erfolgreich war und Chemo oder Bestrahlung überstanden ist, wächst meist ein neuer Wunsch heran: (wieder) ganz Frau zu sein. Damit verbunden sind Fragen nach den chirurgischen Möglichkeiten, aber auch nach den gesundheitlichen Folgen einer Brustrekonstruktion.

Diese Fragen beantworten die Mediziner Univ.-Prof. Dr. med. Justus P. Beier, Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie, und Univ.-Prof. Dr. med. Elmar Stickeler, Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin, beide Uniklinik RWTH Aachen, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Medizin im Dialog“.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dieter Haack, Hörfunk- und Fernsehjournalist.

Kontextspalte