Inhalt

Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in

Anästhesietechnische Assistentinnen und Assistenten sind nach dreijähriger, erfolgreich abgeschlossener Ausbildung unter Aufsicht einer Ärztin/eines Arztes in der Anästhesieabteilung tätig (im Operationsbereich, in der Endoskopie, in der Ambulanz und anderen Bereichen mit Anästhesieanwendung).

Unter anderem gehört das Legen von Venenverweilkanülen, das korrekte Anlegen des EKGs, der Blutdruckmessung sowie Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut, die Vorbereitung von Medikamenten und die Betreuung von eventuell verängstigten Patienten zu den narkosevorbereitenden Aufgaben eines/r ATA. In der Phase der Narkoseeinleitung applizieren Anästhesietechnische Assistentinnen und Assistenten nach Aufforderung durch die zuständige Anästhesistin/den zuständigen Anästhesisten Medikamente und assistieren bei der Beatmung der Patientin und Patienten. ATAs assistieren ebenfalls bei der Narkoseausleitung und übernehmen Betreuungsaufgaben nach der Narkose im Aufwachraum.

Verlauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird durch eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung abgeschlossen. Während der Ausbildung müssen 1.600 Stunden theoretischer Unterricht sowie mind. 3.000 Stunden praktischer Unterricht absolviert werden. Die Ausbildung ist in Theorie- und Praxisblöcke gegliedert und wird gemeinsam von der Uniklinik RWTH Aachen in Kooperation mit der academia chirurgica in Düsseldorf durchgeführt. Die praktische Ausbildung findet in der Uniklinik RWTH Aachen statt, die theoretische Ausbildung in den Schulungsräumen unseres Partners in Düsseldorf. Die Ausbildung wird vergütet.

Bewerbung

Bewerben Sie sich für eine Ausbildung mit einer zukunftssicheren Perspektive:

  • hohe Nachfrage am Arbeitsmarkt
  • vielfältige Aufgaben im Operationsdienst und den Funktionsbereichen wie Ambulanz, Endoskopie und Sterilisation
  • verantwortungsvolle Aufgabe
  • hoch spezialisierter Beruf


Zugangsvoraussetzungen:

  • gesundheitliche Eignung
  • kein gesetzliches Mindestalter
  • zehnjährige Schulbildung mit Abschluss
  • wünschenswert: Fachoberschulreife oder höherer Schulabschluss

Es gibt keine rechtlichen Altersbeschränkungen. Die Aufnahme wird auch durch das persönliche Auftreten bestimmt.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie von uns unaufgefordert eine Mitteilung.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien (keine Originale) aller Schulabschluss- bzw.
  • Schulabgangszeugnisse (falls der Schulbesuch noch nicht beendet ist: das letzte Zeugnis bzw. eine Ausbildungsbescheinigung)
  • Kopien der Arbeits-, Tätigkeits- und Praktikumsnachweise

Bitte bewerben Sie sich nur online. Hier gelangen Sie zur Ausschreibung.

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen Claudia Sack gerne zur Verfügung (Mo – Fr von 09:00 bis 16:00 Uhr).

Claudia Sack
Bewerbermanagement – Personalmanagement Pflegedirektion
Tel.: 0241 80-36147
Fax: 0241 80-3380555
csack@remove-this.ukaachen.de

Kontextspalte

Qualität in der Uniklinik RWTH Aachen

IQM Initiative Qualitätsmedizin