Ausbildung/Studium

Hier finden Sie alle wissenswerten Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen, Studien- und Praxisinhalten und Co.

Sie können Gesundheits-, Kinderkranken- und Krankenpfleger/in werden, wenn Sie

  • eine zehnjährige Schulbildung mit Abschluss haben (wünschenswert Fachoberschulreife oder höherer Schulabschluss)
  • gesundheitlich geeignet sind
  • nach Möglichkeit ein Pflegepraktikum absolviert haben (kein Muss, aber eine Empfehlung)
  • Freude am Umgang mit Menschen haben
  • auch in stressigen Situationen Ruhe bewahren können

Für die Ausbildung zur/zum Gesundheits-, Kinderkranken- und Krankenpfleger/in gibt es kein gesetzliches Mindestalter.

Die theoretische Ausbildung umfasst 2.100 Stunden im Blockunterricht. Die Ausbildung startet mit einem zehnwöchigen Schulblock zur Vermittlung erster Grundlagen, wie zum Beispiel Körperpflege, Prophylaxen und Hygiene. Sie erwartet ein problem-, handlungs- und erfahrungsorientierter Unterricht, der von Ihnen ein hohes Engagement und Spaß an neuen Lerninhalten und neuen Lernmethoden fordert. Während der theoretischen Ausbildung nehmen Sie an einem Seminar in der Eifel zum Thema „sterbende Menschen pflegen“ und zum Thema „Persönliche Gesunderhaltung und Stressprävention“ teil. Im dritten Ausbildungsjahr findet eine einwöchige Studienfahrt statt. Da wir in der Uniklinik RWTH Aachen auch viele internationale Patientinnen und Patienten betreuen, ist der Fachenglischkurs "English for Nurses" Teil der theoretischen Ausbildung.

Die praktische Ausbildung umfasst 2.500 Stunden. Im Rahmen der praktischen Ausbildung durchlaufen Sie viele Stationen der Uniklinik RWTH Aachen, zum Beispiel die Chirurgie, die Innere Medizin, die Psychiatrie, die Neurologie, die Geburtshilfe und Gynäkologie, die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und viele mehr. Während der Ausbildung erhalten Sie auch einen Einblick in die Intensivmedizin, die Palliativmedizin, den Operationssaal oder die Notaufnahme.

Zwei Einsätze der praktischen Ausbildung finden außerhalb der Klinik statt, zum Beispiel beim ambulanten Pflegedienst, im Tagespflegehaus oder im Hospiz. Während der praktischen Ausbildung werden die Sie von Praxisanleitern begleitet, die Ihnen bei Fragen jederzeit gern zur Verfügung stehen.

Sie können sich jeweils am 1. April und 1. Oktober jedes Jahres bei uns für den Beruf „Gesundheits- und Krankenpflege“ bewerben. Am 1. April 2019 beginnt ein Kurs für den Beruf "Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil. Zum Abschluss der Ausbildung wird die staatliche Prüfung abgenommen. Sie umfasst einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Die Arbeitsbedingungen für Auszubildende werden durch den Bundesangestelltentarif (BAT) geregelt. Sie erhalten folgende Vergütung:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1060,70 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1126,70 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1233,00 Euro
    TVA-L Pflege (West)

Wohnen

Im Personalwohnheim können möblierte Appartements (ca. 22 bzw. 28 qm) für die Dauer der Ausbildung in begrenzter Anzahl gemietet werden. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0241 80-88007 oder per Mail an personalwohnheimukaachende.

Verpflegung in der Mensa/Cafeteria

Gegen Vorlage Ihres Dienstausweises können Sie in der hauseigenen Kantine und einem ansässigen Café zu Mitarbeiterkonditionen speisen. Auf dem Gelände des Campus Melaten befindet sich zusätzlich die „Mensa/Cafeteria Vita“, die zu regulären Konditionen eine große Auswahl an Speisen und Getränken anbietet.