MTRA – was ist das überhaupt?

Als MTRA nimmst du in der Radiologischen Diagnostik Knochen, Organe und Gefäße mit Röntgen- und Großgeräten wie Computer- und Magnetresonanztomographen auf. In der Nuklearmedizin kannst du mithilfe radioaktiver Substanzen den Stoffwechsel eines Organs mit hochtechnischen Geräten aufzeichnen und Organerkrankungen aufdecken. In der Strahlentherapie behandelst du Patienten, die meistens an einer bösartigen Tumorerkrankung leiden. Du brauchst für deinen Beruf gute Kenntnisse der menschlichen Anatomie und fundierte physikalisch-technische Grundlagen. Außerdem ist es von großer Bedeutung und zum Wohle des Patienten, dass Patient, Facharzt und MTRA als Team eng zusammenarbeiten.