Weiterbildung Pflege in der Onkologie (DKG)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, dass Sie sich für die Weiterbildung Pflege in der Onkologie interessieren. Die Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Einblick in die unterschiedlichen Fachbereiche des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO) zu erhalten, unterschiedlichste Schnittstellen kennen zu lernen, interdisziplinäre multiprofessionelle Zusammenarbeit zu erleben und somit ihre fachspezifischen und persönlichen Kompetenzen zu erweitern. Dabei sind die Tätigkeiten und menschlichen Begegnungen vielfältig, spannend und herausfordernd.

Bevor Sie sich für die Weiterbildung entscheiden, können Sie sich auf diesen Seiten und in unserem Flyer darüber informieren.

Sie haben noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne persönlich an.
Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Fort- und Weiterbildungsakademie

Die Weiterentwicklung von Früherkennung, Diagnose-und Behandlungsmethoden in der Onkologie und die intensivierten Therapien erfordern eine hohe Fachkompetenz, gut koordinierte Kooperationen zwischen den verschiedensten Berufsgruppen und eine individuelle Begleitung an Krebs erkrankten Menschen und ihren Bezugspersonen. Das Risiko eines Menschen im Laufe seines Lebens an Krebs zu erkranken löst häufig Angst und Hilfslosigkeit aus. Menschen mit einer Krebserkrankung erleben belastende, bedrohliche Situationen und sind zusammen mit ihren Bezugspersonen stark gefordert.

Die Weiterbildung soll Pflegende befähigen, krebskranke Menschen aller Altersstufen und ihre Bezugspersonen in verschiedenen Krankheits- und Lebensphasen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, sozialen, seelischen, spirituellen und kulturellen Bedürfnissen und ihrer individuellen Interessen professionell, umfassend und ganzheitlich zu begleiten, beraten und zu pflegen.

Während der Weiterbildung werden die fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen erweitert und vertieft. Die Kompetenzen werden auf der Grundlage des allgemein anerkannten Standards pflegewissenschaftlicher, medizinischer  und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse vermittelt. Die Pflege krebskranker Menschen und ihrer Bezugspersonen ist eine besondere Herausforderung. Komplexe Situationen erfordern deshalb von Pflegenden eine differenzierte Herangehensweise, die sich aus einer vertieften Kompetenz entwickelt. Dabei übernehmen die Pflegenden Verantwortung, die sich über folgende Aufgaben beschreiben lässt:

  • fachpraktisch handeln,
  • anleiten und beraten,
  • Beziehungen gestalten,
  • sich für den Patienten einsetzen,
  • koordinieren,
  • organisieren,
  • bei der Forschung mitwirken,
  • berufs-und gesellschaftspolitisch aktiv sein.

Je nach Pflegesituation lassen sich diese Aufgaben in unterschiedlicher Ausprägung und Variabilität miteinander verbinden.

Die onkologische Pflegekraft ist primärer Gesprächspartner im Behandlungskontext und in Schnittstellenaufgaben. So kann sie sich schnell auf das konzentrieren was zählt: den Menschen im Zentrum des pflegerischen Handelns.

Träger der Weiterbildung ist die Uniklinik RWTH Aachen. Das bedeutet, dass die Fort- und Weiterbildungsakademie mit nahezu allen Fachkliniken der Uniklinik zusammenarbeitet. Als Krankenhaus der Supramaximalversorgung erhalten Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung auch einen Einblick in die Pflege und Behandlung seltener Erkrankungen. Das CIO Aachen ist Teil des größten deutschen onkologischen Verbundes Centrum für Integrierte Onkologie – CIO Aachen Bonn Köln Düsseldorf (ABCD). Durch die Bündelung der Expertise aus den vier Standorten wird für Krebspatienten in NRW ein neues Versorgungsniveau erreicht.

Die Fort- und Weiterbildungsakademie ist durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft ((DKG) als Weiterbildungsstätte für die Pflege in der Onkologie anerkannt.

Unser Team

Leitung

Holger Steinmayer MBA
Geschäftsbereichsleiter Personal, Bereichsleiter Personalentwicklung

Leitung der Weiterbildungsstätte und Kursleitung

Renate Pavlovic M.A., Lehrerin für Pflege und Gesundheit
Tel.: 0241 80-85644
repavlovicukaachende

Lehrende und Dozierende

Gianpaolo Follmann
Tel.: 0241 80-80594
gfollmannukaachende

Sarah Gottwald M.A., Lehrerin für Pflege und Gesundheit
Tel.: 0241 80-80734
sgottwaldukaachende

Markus Hoffmann
Tel.: 0241 80-37757
mahoffmannukaachende

Frauke Hombrecher M.A., Kooperationsmanagement
Tel.: 0241 80-80592
fhombrecherukaachende

Gertud Küpper, Lehrerin für Gesundheitsberufe
Tel.: 0241 80-35075
gkuepperukaachende

Johannes Lieck, Lehrer für Gesundheitsberufe
Tel.: 0241 80-80596
jlieckukaachende

Katrin Mohr M.Sc., Arbeits- und Betriebspsychologin
Tel.: 0241 80-80115
kmohrukaachende

Manfred Sproten, Lehrer für Gesundheitsberufe
Tel.: 0241 80-89363
msprotenukaachende

Simon Zillkens B.Sc., Pflegepädagoge
Tel.: 0241 80-88295
szillkensukaachende

Sekretariat der Personalentwicklung

Elisabeth Steffens
Tel.: 0241 80-88155
personalentwicklungukaachende

Zugangsvoraussetzungen

Sie können Gesundheits- und Krankenpflegerin/-pfleger, Gesundheits-und Kinderkrankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in für die Pflege in der Onkologie werden, wenn Sie

  • Gesundheits- und Krankenpflegerin oder Gesundheits- und Krankenpfleger sind,
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sind,
  • Altenpflegerin oder Altenpfleger sind,
  • Bachelor of Nursing sind,
  • mindestens eine sechsmonatige Berufserfahrung in Fachbereichen mit onkologischem Schwerpunkt zu Kursbeginn vorweisen,
  • mindestens über einen Beschäftigungsumfang von 80% verfügen,
  • Freude an interdisziplinärer und multiprofessioneller Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen und dem Umgang mit Menschen haben,
  • die unterschiedlichen Fachbereiche des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO) kennenlernen möchten, um ihre fachlichen Kompetenzen zu erweitern.

Inhalte

Die theoretische Weiterbildung erfolgt im Blockwochensystem und bildet mindestens 720 Nettostunden ab. Die theoretischen Inhalte werden in sechs Modulen vermittelt:

  • Berufliche Grundlagen anwenden
  • Entwicklungen initiieren und gestalten
  • Im onkologischen Bereich pflegend tätig werden
  • Organisieren
  • Im onkologischen Bereich kommunikativ pflegen
  • Palliativ pflegen

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab (mündlich oder schriftlich z.B. Klausur, Haus-/Facharbeit, Projekt, Gesprächssimulation, Vortrag).

Die praktische Weiterbildung erfolgt im Rotationssystem mit ca. neun Einsatzbereichen und bildet mindestens 1800 Nettostunden ab.

  • Pflichteinsatzbereiche:
    • Internistische Onkologie (mind. 500 Std.) mit mindestens zwei Einsatzbereichen,
    • Chirurgische Onkologie (mind. 500 Std.) mit mindestens drei Einsatzbereichen,
    • Strahlentherapie (mind. 500 Std.).
  • Wahleinsatzbereiche:
    • Mindestens zwei Einsatzbereiche (mind. 300 Std.), 
    • z.B. Palliativer Bereich, Ambulanz, Onkologische Rehabilitation.

Die praktische Weiterbildung umfasst in jedem Bereich ein Anleitungssetting, eine Hospitation (z.B. Ernährungs-und Diabetesteam, Wund- und Stomateam, Schmerzdienst, Palliativer Konsildienst, Breast Care Nurse) und zur Sicherstellung des Theorie-Praxistransfers die Bearbeitung einer Praxisaufgabe.

Während der praktischen Weiterbildung erfolgen mindestens drei praktische Leistungsnachweise.

Die Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen Examen und einer mündlichen Prüfung.

Die Weiterbildung wird nach DKG-Empfehlung vom 29.09.2015, geändert am 17.09.2018, durchgeführt.

Weiterbildungsdauer

Die Weiterbildung erfolgt zwei Jahre berufsbegleitend. Die maximale Qualifizierungsdauer darf einen Zeitraum von fünf Jahren nicht überschreiten.

Bewerbung

Sie interessieren sich für eine fachspezifische Weiterbildung?

Dann bewerben Sie sich gerne mit:

  • Ihrem Bewerbungsschreiben / Motivationsschreiben,
  • einem tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild und
  • Kopien (keine Originale) Ihrer beruflichen Qualifikation
    • Zeugnis der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeausbildung, Altenpflegeausbildung, Urkunde und Supplement Studium Pflege B.Sc.,
    • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nach § 1 Abs. 1 Nummer 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes und
  • Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung in Fachbereichen mit onkologischem Schwerpunkt durch den Arbeitgeber.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an personalentwicklungukaachende.

Hinweis zum Weiterbildungsbeginn

Wir starten alle zwei Jahre einen neuen Weiterbildungskurs mit maximal 25 Teilnehmenden für die Weiterbildung Pflege in der Onkologie (DKG).

Postanschrift:
Uniklinik RWTH Aachen
GB-Personal, Personalentwicklung
Fort- und Weiterbildungsakademie
Kullenhofstraße 50
52074 Aachen 

Räumlichkeiten der Fort- und Weiterbildungsakademie:
Kullenhofstraße 50
52074 Aachen
Seminarräume 1,2 und 3

Ausbildungsakademie für Pflegeberufe
Händelstrasse 10
52074 Aachen
Seminarräume 9 und 10

Sekretariat:
Tel.: 0241 80-80155
personalentwicklungukaachende
Büro: Kullenhofstraße 50