Inhalt

Ablauf der Studie

Die Studie hat keinen Einfluss auf die Beratung durch Ihren Apotheker sowie auf die Behandlung, die Ihr Arzt ohne das Forschungsprojekt durchführen würde. Dabei wird keine Diagnose gestellt, sondern lediglich die Regelmäßigkeit Ihres Herzschlages mit einem Monitorgerät (EKG-Stab) geprüft. Der EKG-Stab MyDiagnostick (Applied Biomedical Systems, BV, Maastricht, Niederlande) misst innerhalb einer Minute den Herzschlag über eine Pulsmessung und gibt einen direkten Hinweis auf Unregelmäßigkeiten. Weiterhin wird das aufgezeichnete EKG mit einem Zeitstempel auf dem EKG-Stab gespeichert und kann später mithilfe einer Software des Herstellers Javonet am Computer ausgelesen werden. Eine hohe Sensitivität und hohe Genauigkeit bei der Messung sowie große Benutzerfreundlichkeit des EKG-Stabs wurden bereits in einigen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

Außer der Messung des Pulsschlags durch den EKG-Stab werden für die Erfassung des Effekts und der Evaluation der Qualität von weiterführender Diagnose und Therapie Informationen zur medizinischen Vorgeschichte und bestehender Medikation abgefragt. Als Proband haben Sie von der Studie möglicherweise aktuell keinen direkten Nutzen. Wir erhoffen uns in Zukunft einen Nutzen für die Allgemeinheit, um unregelmäßiges Vorhofflimmern frühzeitig zu erkennen und so einem Schlaganfall vorzubeugen.

Der Ablauf der Messung ist im Folgenden kurz skizziert:

1. Der EKG-Stab wird Ihnen von Ihrem Apotheker in Ihre ausgestreckten Hände gelegt.

2. Umfassen Sie nun mit Ihren Händen die äußere linke und rechte glänzende Metallfläche des EKG-Stabs (vergleichbar mit dem Griff an einen Fahrradlenker).

3. Für eine korrekte Messung halten Sie die beiden Enden bitte gedrückt und bewegen Sie sich so wenig wie möglich.

Die Messung ist beendet wenn:

Ein grünes Licht leuchtet: Es gibt derzeit keinen Hinweis auf Vorhofflimmern.

Ein rotes Licht leuchtet: Es gibt einen Hinweis auf Vorhofflimmern.

Sollte bei Ihnen ein unregelmäßiger Herzschlag vorliegen, bekommen Sie einzig die Empfehlung, sich für weitere diagnostische Abklärung bei Ihrem Hausarzt vorzustellen. Es handelt sich nicht um einen akuten medizinischen Notfall.

Wir werden weiter eine Verlaufsbeobachtung über zwölf Monate durchführen. Das bedeutet, dass wir Sie im Falle eines Hinweises auf (asymptomatisches) Vorhofflimmern im Rahmen einer telefonischen Befragung nach acht Wochen und zwölf Monaten zu Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Behandlung und gegebenenfalls Änderung der Medikation kontaktieren. Falls sich durch die Messung kein Hinweis auf Vorhofflimmern ergibt, werden wir Sie ausschließlich nach zwölf Monaten zu Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Behandlung und gegebenenfalls Änderung der Medikation telefonisch befragen. Auch wenn sich zum Zeitpunkt der Messung kein Hinweis auf Vorhofflimmern bei Ihnen ergab, steht dieses Ergebnis nicht gleichbedeutend dafür, dass Vorhofflimmern zu keinem Zeitpunkt bei Ihnen auftritt oder zukünftig auftreten könnte. Ein negatives Messergebnis (grünes Leuchten) ersetzt nicht die empfohlenen, regelmäßigen und kardiologischen Vorsorgeuntersuchungen.

Kontextspalte

Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.