Ehemaliges Franziskushospital gehört jetzt zur Uniklinik

Seit dem 1. Januar 2020 ist das Franziskushospital ein Teil der Uniklinik RWTH Aachen und somit ein zusätzlicher universitätsmedizinischer Standort in Aachen. „Das Franziskushospital als eigenständiges Krankenhaus, wie alle es kannte, gibt es nicht mehr. Das Gebäude, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und viele Leistungsangebote sind uns aber glücklicherweise erhalten geblieben“, sagt Alexander Weisser, Kaufmännischer Direktor des Franziskushospitals Aachen. Darum habe man sich auch dazu entschieden, den Namen nicht komplett aufzugeben, sondern ein stückweit an Altbewährtem festzuhalten. „Uniklinik RWTH Aachen – Franziskus“ – so heißt das Gebäude am Morillenhang jetzt.

Ab sofort sind dort zahlreiche Fachkliniken und Sektionen beheimatet. Einige sind neu hinzugekommen, andere werden erfolgreich weitergeführt. Nachstehend finden Sie eine Übersicht:

  • Die Klinik für Dermatologie und Allergologie – Hautklinik unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Amir Yazdi.
     
  • Die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Kuhl.
     
  • Die Klinik für Altersmedizin (Medizinische Klinik VI) unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Cornelius Bollheimer.
     
  • Das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wiederherstellungschirurgie wird von Univ.-Prof. Dr. med. Frank Hildebrand koordiniert. 
     
  • Die Sektion Anästhesiologie am Franziskus unter Leitung von Dr. med. Frank-Armin Pott.
     
  • Die Sektion Gelenk- und Extremitätenchirurgie am Franziskus unter gemeinsamer Leitung von Dr. med. Friedhelm Schmitz, Dr. med. Matthias Weeg, Dr. med. Bernhard Fuß, Dr. med. Nicola Ihme, Prof. Dr. med. Christof Rader, Dr. med. Barbara Meyer-Ernst, Dr. med. Norbert Corsten, Dr. med. Martin Schiweck, Dr. med. Philipp Schmitz und Dr. med. Stefan Krieger.
     
  • Die Sektion Plastische Chirurgie am Franziskus unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Michael Becker.
     
  • Die Sektion für Plexuschirurgie unter Leitung von Dr. med. Jörg Bahm. Die Sektion ist ein Teil der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie an der Uniklinik RWTH Aachen unter Leitung von Klinikdirektor Univ.-Prof. Dr. med. Justus P. Beier.
     
  • Die Sektionen für Urologie am Franziskus, jeweils unter Leitung von Prof. Dr. med. Peter Effert sowie Dr. Mehrdad Fallahi.

Die rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Franziskushospitals sind unter Einhaltung der bestehenden Verträge übernommen worden. „Damit sichern wir nachhaltig Arbeitsplätze am Gesundheitsstandort Aachen“, so Dr. med. Barbara Sauerzapfe, Ärztliche Direktorin des Franziskushospitals Aachen.

„Es war und ist uns ein wichtiges Anliegen, im Zuge des weiteren Zusammenwachsens die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Häuser intensiv einzubeziehen. Wir wollen den Prozess mit allen Beteiligten gemeinsam gehen und Begegnungsmöglichkeiten schaffen, um die Partnerschaft zu verstetigen“, sagt Peter Asché, Kaufmännischer Direktor der Uniklinik RWTH Aachen.

Prof. Dr. med. Thomas H. Ittel, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Uniklinik RWTH Aachen, blickt positiv in die Zukunft: „Mit dem Franziskushospital verbindet uns nicht nur die lokale Nachbarschaft, sondern auch eine über Jahre gewachsene Kooperation und Verflechtung unserer Versorgungsangebote. Darum hat die Übernahme für das Franziskushospital und unser Haus gleichermaßen Vorteile: Wir sichern den Standort und entwickeln mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort universitätsmedizinische Leistungen in einem neuen Setting entscheidend weiter.“

Blicken positiv in die Zukunft: Alexander Weisser, Heike Zimmermann sowie Dr. med. Barbara Sauerzapfe. Sie haben den Zusammenschluss gemeinsam vorbereitet.

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende