Studie zum Pupillenlichtreflex – Probandinnen und Probanden gesucht

Das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Uniklinik RWTH Aachen untersucht in einem aktuellen Forschungsprojekt, inwiefern Müdigkeit und Alkoholkonsum einen Einfluss auf den Pupillenlichtreflex haben.

Eckpunkte der wissenschaftlichen Untersuchung

WAS? 

  • Drei Messungen an drei unterschiedlichen Untersuchungstagen
  • Messung des Pupillenlichtreflexes mit Stellar i-risLAB Gerät (nicht invasiv)
    • unter Normalbedingungen
    • nach 24 Stunden Schlafentzug
    • nach dem Konsum einer definierten Menge Alkohol 
  • Erhebung von Vitalparametern
  • körperliche Untersuchung durch eine Ärztin (Größe, Gewicht, Blutdruck, Puls)
  • Beantwortung von Fragebögen

WANN? 

  • 1. Termin: in der Woche vom 02.09. – 06.09.2019 um 08:00 Uhr morgens

  • 2. Termin: in der Zeit zwischen dem 10.09. – 12.09.2019 um 18 Uhr am Vorabend

  • 3. Termin: in der Woche vom 16.09. – 20.09.2019 um 08:00 Uhr morgens

WO?

  • im Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Uniklinik RWTH Aachen (D-Flur, 4. Etage am Aufzug D1)

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sie nehmen an allen drei Versuchstagen teil.
  • Sie sind zwischen 38 und 68 Jahre alt (weiblich oder männlich).
  • Bei Ihnen ist keine Epilepsie bekann.
  • Sie leiden nicht unter Augenerkrankungen (z. B. grauer Star, künstliche Augenlinse).
  • Brillenträger dürfen teilnehmen.
  • Sie leiden nicht unter neurologischen, schweren psychischen oder Stoffwechselerkrankungen.
  • Sie sind nicht schwanger.
  • Sie nehmen keine schweren Schmerzmittel oder andere Medikamente ein, die einen Einfluss auf die Pupille haben (z. B. Opiate, Clonidin).
  • Bei Ihnen besteht keine Drogen- oder Alkoholabhängigkeit.
  • Sie haben keine sichtbaren Kopfverletzungen oder Erkrankungen im Bereich des Kopfes.
  • Sie haben keine Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus).
  • Sie vertragen Alkohol.

Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 Euro.

Bei Interesse an einer Teilnahme oder bei weiteren Fragen zur Studie melden Sie sich gerne.

Kontakt
Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 15:00 Uhr
Tel.: 0241 80-35849
iris-labukaachende

© Freepik / creativeart

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende