Inhalt

Weitere Informationen

Universitäre Ausbildung

  • 2009—2013:  Promotion an der Fakultät für Materialwissenschaften und Georessourcen der RWTH Aachen
    • Titel der Promotionsschrift: GIS-gestütze Analyse aus sozialökologischer Perspekti-ve—Identifikation endogener Entwicklungspotentiale von Transformationsräumen am Beispiel des Ruhrgebiets (Deutschland) und Oberschlesiens (Polen)
  • 1999 –2005 Hochschulstudium an der RWTH Aachen:
    • Wirtschaftsgeographie
    • Internationale Technische und Wirtschaftliche Zusammenarbeit
    • Psychologie
  • Abschlussarbeit:
    • „Strategien einer Markterschließung in den neuen Beitrittsländern der Europäischen Union (z.B. Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn), insbesondere unter wirtschafts-räumlichen Kriterien“

     

Weiterbildung

  • 2013: Weiterbildungslehrgang: Kompetenzbasiertes Projektmanagement
    • Abschluss: Projektmanagementfachmann (IPMA Level D)
  • 2012 – 2013:  RWTH Zertifikatskurs: „Nachhaltige Stadt“
    • Abschluss: Green City Manager
  • 2004: Staatlich anerkannter Fremdsprachenkorrespondent: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW
    • Fremdsprachenkorrespondent für Polnisch-Deutsch / Deutsch-Polnisch Niveau: C1 Zertifizierung durch die IHK zu Düsseldorf
  • 2003: Staatlich anerkannter Übersetzer: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW
    • Übersetzer für Polnisch-Deutsch / Deutsch-Polnisch Niveau: C2 Zertifizierung durch die IHK zu Düsseldorf

     

Beruflicher Werdegang

  • Seit 01.01.2014: Projektmanager am Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin:
    • Finanzcontrolling
    • Bewerbungen für Projektausschreibungen
    • Ressourcen- und Zeitplanung
    • Vertragsmanagement
    • Beratung bei Projektkonzeption
    • Beschaffungsmanagement (Räume, Personal..)
    •  Schnittstellenkommunikation (intern / extern)
    • Unterstützung der Projektleiter z.B. bei Beantragung von Fördermitteln

     

  • 2013–2014: Clustermanager bei der RWTH Aachen Campus GmbH
    • Cluster- und Centerentwicklung, Cluster- und Centermanagement
  • 2012 - 2013: Beratungsdienstleister (freiberuflich). Berater in öffentlich geförderten Kooperationsprojekten zur Regionalentwicklung zwischen deutschen und polnischen Projektpartnern
  • 2008 –2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut an der RWTH Aachen, Lehr– und Forschungsgebiet Wirtschaftsgeographie der Dienstleistungen:
    • Lehrtätigkeit (GIS-Methoden, Geostatistik mit SPSS, Empirische Methoden der Sozialforschung, Lehrveranstaltungen zur Diffusion und Anwendung von Informati-on– und Telekommunikationstechnologien)
    •  Beratung zur Standortentwicklung und Entwicklung von Vermarktungskonzepten für Standorte (externe Auftraggeber) / Projektmanagement
    • Erstellung wissenschaftlicher Literatur (deutsch, englisch, polnisch)
    • Planung, Organisation und Begleitung von mehrtägigen Exkursionen (USA, insbesondere New York und Pittsburgh; Mittel– und Osteuropa, insbesondere Polen)
    • Betreuung und Beratung der Studierenden (Bachelor- und Master)
    • Wissenschaftliche Weiterqualifikation - Promotion
  • 2007 - 2008: Lehrbeauftragter am Geographischen Institut der RWTH Aachen:
    • Lehrtätigkeit zu den Themenbereichen: „Wirtschaftsräumliche Aspekte und Auswirkungen ausländischer Direktinvestitionen in Mittel- und Osteuropa“
    • „Markteintritt- und Marktbearbeitungsstrategien ausländischer Unternehmen in Mittel- und Osteuropa“
  • 2004 –2007: Projektmanager im Bereich Geschäftsentwicklung bei der Unternehmens-beratung CONUS Business, Advice & Training in Aachen und Laren (Niederlande):
    • Geschäfts- und Strategieplanung
    • Entwicklung von Markteintrittsstrategien für amerikanische und westeuropäische Unternehmen in Mittel– und Osteuropa, insbesondere Polen
    • Projektentwicklung und Projektmanagementtätigkeit
    • Unternehmensakquise
    • Erstellung von Markt-, Branchen-, und Unternehmensberichten
    • Planung, Organisation und Durchführung von Messeaktivitäten
    • Marketing und Kundenbetreuung
  • 2002 - 2004 Dozent für Übersetzungstechniken am EuroMentor Institut für Weiterbildung und Förderung der Europäischen Integration in Düsseldorf:
    • Planung, Organisation und Durchführung von Weiterbildungskursen
    • Organisation und Durchführung von Übungen sowie Betreuung von Übungsgruppen
    • Übersetzungstechniken und Training interkultureller Kommunikation

     

Publikationen

Garus, C. & Pudlik, M. (2014): Upper Silesia and the Ruhr Area – Perspectives on endogenous development potential. In: Olaf Kühne und Florian Weber (Hg.): Bausteine der Regionalentwicklung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 151–167.

Pudlik, M., Garus, C. (2009) Regional Analysis based on Geographic Information systems – A Comparison of Ruhr and Upper Silesia. The regeneration of image in old industrial regions: agents of change and changing agents. In: Mönchengladbacher Schriften zur wirtschaftswissenschaftlichen Praxis. Benneworth et al. (Hrsg.), Bd. 22, Göttingen, S. 185-199

Garus, C., Pudlik M. (2009) Like a Phoenix from the ashes. Can the Ruhr area provide blueprints for the regional development in Upper Silesia? In: Studia Regionalne i Lokalne Warschau. Nr. 6, Warschau, S. 32-51.

Szczepanski, M., P. Popiel, C. Garus, M. Pudlik et al. (2009): Strategia Rozwoju Gornoslasko-Zaglebiowskiej Metropolii "Silesia" do 2025 r.. - Metropolverband Silesia. Kattowitz. (Masterplan Silesia 2025).

Fachvortäge

2013:  58. Deutscher Geographentag Passau: Sozial-ökologische und wirtschaftsräumliche Analyse von Transformationsräumen am Beispiel Oberschlesiens und des Ruhrgebietes

2011:  University of Pittsburgh—University Center for Social & Urban Research: The Upper Silesian industrial region—major regional processes since 1990

2011:  University of Pittsburgh—Center for Russian and East European Studies: Upper Silesia an old industrial region?

2011:  Youngstown State University—YSU Collage of Liberal Arts and Social Sciences Depart-ment of Geography: The Transformation of Upper Silesian Industrial Regions

2009:  Konferenzvortrag (zusammen mit Martin Pudlik) - The regeneration of image in old industrial regions: agents of change and changing agents: Regional Analysis based on Geographic Information System—comparison of Ruhr Area and Upper Silesia

2008:  Konferenzvortrag (zusammen mit Martin Pudlik) - The international documentation and research centre on industrial heritage for tourism: Ocena potencjalu turystycznego oparta na analizie Geograficznego Systemu Informacyjnego (GIS). Przyklad Zaglebia Ruhry i perspektywa dla Gornego Slaska. - Industrial heritage for sustainable development of Tourism Zabrze“

Kontextspalte

Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.