Innovation

Der Rettungsdienst, auch in Nordrhein-Westfalen, steht vor einer Vielzahl von Herausforderungen wie stetig wachsende Einsatzzahlen (u.a. durch ein steigendes Anspruchsdenken bzw. Hilflosigkeit der Bevölkerung bei der Wahl der richtigen Versorgungsstruktur), demografische Veränderungen, Zentralisierung im Gesamtgesundheitssystem bei weiterhin oftmals sektoralem Denken, Fachkräftemangel etc. Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich mindestens folgende Problemfelder der heutigen rettungsdienstlichen und auch notärztlichen Versorgung identifizieren lassen:

  • verlängerte Eintreffzeiten
  • steigende Einsatzzahlen, u.a. durch sogenannte Bagatelleinsätze
  • Mangel an qualifizierten Notärzten und Rettungsdienstpersonal
  • Fehlende Schnittstelle zwischen Versorgungsdienstleistern (Bsp. KV-Dienst & Rettungsdienst)
  • Eingeschränkte Nutzung aktueller Unterstützungsmöglichkeiten in der Leitstelle
  • fehlende systematische Qualitätskontrolle
  • regional sehr unterschiedliche Versorgungsqualität