Inhalt

Forschungsschwerpunkte

Ein besonderer Forschungsschwerpunkt ist die "Telemedizin" im Bereich Notfallmedizin.

Forschungsschwerpunkte der Klinik für Anästhesiologie und Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care der Uniklinik RWTH Aachen sind:

  • Herzkreislauf
    • Myokardprotektion
    • Inotropie und pulmonale Hypertonie
    • Cardiopulmonale Reanimation
    • Messung des Herzzeitvolumen
    • Quality of life nach TAA
  • Lunge
    • Maschinelle Beatmung, Akutes Lungenversagen
    • Extrakorporale Lungenunterstützung
  • Airwaymanagement
  • Sepsis und Inflammation
    • Experimentelle AG Intensivmedizin: Post-transkriptionale Kontrolle der Genexpressio
    • Experimentelle AG Intensivmedizin:
      • Effekte von antimikrobiellen Peptiden (AMP) in einem murinen Modell der Sepsis
      • Mikrozirkulatorische und kognitive Störungen in der Sepsis
  • Gerinnung
  • Neuroprotektion, SAB, Hirnödem, kognitive Funktion
    • Cerebrale Hypoxie und Reperfusio
    • Edelgas
    • Subarachnoidalblutung (SAB)
  • Ausbildung
    • Edukative Untersuchungen in der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Integrative Teleanästhesie
    • Softwareentwicklung und Implementierung
    • Risikomonitoring und Usability-Engineering
    • Implementierung innovativer Medizintechnik
    • Qualitätsmanagement in der Anästhesiologie
    • Telemedizin in der Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin
  • Regionalanästhesie und Simulation (RASIM)
  • Notfallmedizin
    • EMuRgency - Interreg  
      Interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Verbesserung der "Ersthilfe im Falle eine Herzstillstandes"
    • Med-on-@ix / TemRAS - eHealth in der Notfallmedizin
  • Schmerztherapie und Palliativmedizin 

Kontextspalte