Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Radiologie

Die Untersuchung von Erkrankungen der Kopf-Hals Region stellt einen weiteren klinischen Schwerpunkt unserer Klinik dar. Dabei kommen unterschiedliche innovative Verfahren wie die Felsenbeindiagnostik mittels Dyna-CT als Methode zur besonders hochaufgelösten Darstellung der anatomischen Strukturen des Innenohres und der Schädelbasis zum Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Darstellung  von Tumoren mittels Hochfeld 3T-MRT. Eine neuartige Methode zur simultanen Darstellung von Weichteil-, Knochen- und Gefäßen vor Unterkieferrekonstruktion mittels direkter intraarterieller CT-Angiographie wurde von unserer Klinik etabliert und ist fester Bestandteil der präoperativen Planung für betroffene Patienten. In Zusammenarbeit mit der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie erfolgt die präoperative Darstellung von Perforatorfgefäßen des Oberschenkel vor ALT-Lappen mittels hochauflösendem Ultraschall.  In Zusammenarbeit mit der Klinik für Nuklearmedizin und des Forschungszentrum Jülich widmen wir uns der  frühen Detektion von Rezidiven bei Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region.

Forschungsschwerpunkte

  • Dyna-CT des Felsenbeines
  • Direkte intraarterielle CT-Angiographie vor geplanter Unterkieferrekonstruktion
  • Präoperative Darstellung von Oberschenkelperfoartorgefäßen vor ALT-Lappenplastik
  • Detektion von Rezidivtumoren der Kopf-Hals-Region mittels Fluorethyl-Tyrosin-Positronenemissionstomographie.

Bei Fragen bezüglich der Forschungsprojekte oder Doktorarbeiten können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren:

Dr. med. Christina Loberg
Tel.: 0241 80-89519
clobergukaachende