Aktuelle Besuchsregelung in der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen gilt in der Uniklinik RWTH Aachen ein generelles Besuchsverbot, vorerst befristet bis zum 31. Januar. Eine Ausnahmeregelung des Besuchsverbots kann werdenden und frisch gewordenen Eltern gewährt werden.

  • Eltern-Besuche auf Station sind täglich zwischen 14 bis 18 Uhr für eine Stunde möglich.
  • Die Anwesenheit im Kreißsaal unter der Geburt ist ohne Zeitbegrenzung möglich.
  • Das begleitende Elternteil muss hierbei dauerhaft einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bei wiederholter Zuwiderhandlung müssen wir uns den Entzug des Besuchsrechts vorbehalten.

In begründeten Einzelfällen kann nach Rücksprache anstelle des Kindsvaters/der Kindsmutter auch eine andere konstante Begleitperson zur Geburt festgelegt werden.

Besuche von Geschwisterkindern sind leider nicht möglich.

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende