Gute Nachrichten für werdende Eltern

Wir freuen uns, dass frisch gebackene Mütter laut der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW wieder Besuch empfangen dürfen. Allerdings müssen die Besucher und wir zum Schutz unser aller Gesundheit einige wichtige Sicherheitsmaßnahmen beachten.

  1. Die Patientin legt im Vorfeld eine feste Besuchsperson fest und teilt dies im Kreißsaal oder auf Station mit. Zu Besuch kommen darf:
     
    • der Ehepartner/Lebenspartner/Partner nicht eheliche Lebensgemeinschaft ODER
    • ein Verwandter gerader Linie (Mutter oder Vater) ODER
    • Geschwister ODER
    • eine fest benannte Person (z. B. beste Freundin, bester Freund)
       
  2. Der vorab durch die Mutter festgelegte Besucher ist täglich in der Zeit von 14 bis 20 Uhr willkommen. Ob der Besucher eine Stunde oder sechs Stunden zu Besuch bleibt, darf die Mutter selbst entscheiden.
     
  3. Besuche von Geschwisterkindern und weiteren Angehörigen sind derzeit nicht möglich.
     
  4. Besucher tragen bitte einen Mund-Nasen-Schutz
     
  5. Besucher mit einem Atemwegsinfekt dürfen nicht empfangen werden.
     
  6. Wenn Neugeborene zur weiteren Behandlung in unsere Kinderklinik verlegt werden, darf ein Elternteil zu Besuch kommen.

Sonstiges

Zur Geburtsbegleitung im Kreißsaal ist eine Begleitung (Ehemann/Partner) nach wie vor herzlich willkommen. Unsere Kreißsaalführungen dürfen weiterhin nicht stattfinden.

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende