Klinik für Kinderkardiologie

Schwerpunkt interventionelle Elektrophysiologie

Die Klinik für Kinderkardiologie bildet gemeinsam mit der Klinik für Kinderherzchirurgie (Klinikdirektor: Univ.-Prof. Dr. med. Vázquez-Jiménez) das Kinderherzzentrum Aachen. Ein besonderer Schwerpunkt der Kinderkardiologie liegt in der interventionellen Elektrophysiologie, d.h. der Katheterablation von Herzrhythmusstörungen im jungen Lebensalter und bei angeborenen Herzfehlern, insbesondere auch nach komplexen Herzoperationen und bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern. Bereits seit 1992 besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Kardiologie (Klinikdirektor: Univ-Prof. Dr. med. Nikolaus Marx) zur gemeinsamen Betreuung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH).

Die Versorgung von herzkranken Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern ist rund um die Uhr gewährleistet.

Unsere Klinik ist für die Versorgung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen mit angeborenen oder erworbenen Herz- und Gefäßerkrankungen verantwortlich. Die Krankenversorgung schließt die ambulante und stationäre Betreuung dieser Patienten mit der invasiven und nicht invasiven Diagnostik und Therapie ein. Die Vorbereitung zur Herzoperation sowie die postoperative Überwachung und Therapie inklusive internistischer und postoperativer intensivmedizinischer Versorgung sind weitere Bestandteile des Aufgabengebietes. Fetale Herzrhythmusstörungen und Herzfehler werden in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin diagnostiziert und gegebenenfalls behandelt. Die Beratung der werdenden Eltern hat hier einen hohen Stellenwert.

Die Klinik für Kinderkardiologie verfügt über eine Poliklinik mit allen modernen Verfahren für die nicht-invasive Diagnostik: Elektrokardiographie, Langzeit-Elektrokardiographie, Belastungselektrokardiographie mit Spiroergometrie, Langzeitblutdruckmessung, "Event-recorder", Echokardiographie inkl. Stress-Echokardiographie sowie transösophageale Echokardiographie. Kernspintomographische bzw. computertomographische Untersuchungen des Herzens und der Gefäße werden in Kooperation mit der Klinik für Kardiologie und der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Klinikdirektorin: Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Kuhl) durchgeführt.

Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) werden in unserem seit 2011 zertifizierten überregionalen interdisziplinären EMAH-Zentrum betreut (Leitung: Univ.-Prof. Dr. med. Gunter Kerst, Klinik für Kinderkardiologie; PD Dr. med. Corinna Lebherz, Klinik für Kardiologie). Im EMAH-Zentrum erfolgt die ambulante und stationäre, gegebenenfalls auch operative bzw. katheterinterventionelle Behandlung in enger Kooperation der beiden Fachkliniken für Kinder- und Erwachsenenkardiologie. Insgesamt sind 6 EMAH-zertifizierte Ärzte am Zentrum tätig.

Für die invasive Diagnostik und Therapie steht eine kindgerechte moderne Herzkatheteranlage zur Verfügung. Hier werden neben der invasiven Diagnostik alle interventionellen Verfahren durchgeführt (Ballondilatation von Gefäßen bzw. Klappen, Platzierung von Gefäßstützen, Verschluss von Septumdefekten und Gefäßen, kathetertechnische Pulmonalklappenimplantation).

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik für Kinderkardiologie ist die interventionelle Elektrophysiololgie zur Kathetertherapie von Herzrhythmusstörungen mittels Hochfrequenz- oder Kryoablation im jungen Lebensalter und insbesondere bei angeborenen Herzfehlern in jedem Lebensalter, auch nach komplexen Herzoperationen.

Die Kinderkardiologische Station verfügt über zehn Betten, zum Teil als Mutter-Kind-Einheiten. Auf dieser Station werden alle nicht intensivpflichtigen Kinder vom Neugeborenen- bis zum jungen Erwachsenenalter behandelt.

Auf der interdisziplinären pädiatrischen Intensivstation stehen der Kinderkardiologie Betten für die intensivmedizinische Versorgung vor bzw. nach einer Herzoperation und für die Behandlung anderer intensivpflichtiger kinderkardiologischer Erkrankungen zur Verfügung. Die Therapie der kinderkardiologischen Patienten erfolgt dort unter unserer fachlichen Leitung.

Leistungsspektrum Krankenversorgung 

  • Hauptarbeitsgebiete: Angeborene und erworbene Herzerkrankungen im Kindesalter
  • Diagnostik und Therapie angeborener Herz- und Gefäßerkrankungen im Kindes- und Erwachsenenalter
  • Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter (EMAH)
  • Diagnose und Therapie von Rhythmusstörungen im jungen Lebensalter und bei angeborenen Herzfehlern im Kindes- und Erwachsenenalter (EMAH), auch nach komplexen Herzoperationen
  • Röntgenstrahlenfreie Katheterablation von Herzrhythmusstörungen unter Zuhilfenahme moderner dreidimensionaler Mappingsysteme

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Pathophysiologie des extrakorporalen Kreislaufs
  • Pathophysiologie der Herzinsuffizienz
  • Entwicklung und tierexperimentelle Testung von Katheter-interventionellen Systemen
  • Morphologie und Funktion des Ductus arteriosus nach serieller Angioplastie
  • Epidemiologie und Ätiologie früh-postoperativer Arrhythmien
  • Langzeitergebnisse und deren Einflussfaktoren nach arterieller Switch-Operation, modifizierter Fontan-Operation und Operation einer Aortenisthmusstenose

Detailliertere Informationen, unter anderem zum Thema "Service und Verpflegung", finden Sie in unserem Menüpunkt "Für Eltern".