AG Wirbelsäule und Rückenmark

Die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und Erkrankungen des Rückenmarkes ist einer der großen klinischen Schwerpunkte der Klinik für Neurochirurgie. Dieses klinische Engagement findet seine Entsprechung auch in der klinisch-wissenschaftlichen und experimentellen Forschung.

Die Arbeitsgruppe Wirbelsäule beteiligt sich zurzeit an folgenden klinischen Studien:

Dynorfuse-Studie: Randomisierte kontrollierte Multicenterstudie. Posteriore dynamische Stabilisierung versus Fusion zur Behandlung degenerativer Instabilitäten der LWS.

DCI-Studie: Randomisierte kontrollierte Multicenterstudie. Vergleich von dynamischem Implantat an der HWS versus anteriorer Fusion.

Die Arbeitsgruppe Wirbelsäule hat sich darüber hinaus das Ziel gesetzt, die Bedeutung molekularer Mechanismen, die für das Schädigungsausmaß bei der cervikalen Myelopathie verantwortlich sind, zu untersuchen. Im ersten Schritt sollen prädiktive Faktoren identifiziert werden um letztendlich mögliche therapeutische Ansätze aufzuzeigen. Hierfür sind zurzeit mehrere klinische und laborexperimentelle Studien in Planung.

Ansprechpartner:
Priv.-Doz Dr. C. A. Müller
camuellerukaachende

 

Ausgewählte Publikationen

Mueller CA, Peters I, Podlogar M, Kovacs A, Urbach H, Schaller K, Schramm J, Kral T. Vertebral artery injuries following cervical spine trauma: a prospective observational study. Eur Spine J. 2011 Dec;20(12):2202-9.

Mueller CA, Roesseler L, Podlogar M, Kovacs A, Kristof RA Accuracy and complications of transpedicular C2 screw placement without the use of spinal navigation.. Eur Spine J. 2010 May;19(5):809-14.

Kristof RA, Kiefer T, Thudium M, Ringel F, Stoffel M, Kovacs A, Mueller CA. Comparison of ventral corpectomy and plate-screw-instrumented fusion with dorsal laminectomy and rod-screw-instrumented fusion for treatment of at least two vertebral-level spondylotic cervical myelopathy. Eur Spine J. 2009 Dec;18(12):1951-6.

Mueller CA, Conrad S, Schluesener HJ, Pietsch T, Schwab JM. Spinal cord injury-induced expression of the antiangiogenic endostatin/collagen XVIII in areas of vascular remodelling. J Neurosurg Spine. 2007 Aug;7(2):205-14.

Mueller CA, Schluesener HJ, Conrad S, Pietsch T, Schwab JM. Spinal cord injury-induced expression of the immune-regulatory chemokine interleukin-16 caused by activated microglia/macrophages and CD8+ cells. J Neurosurg Spine. 2006 Mar;4(3):233-40.