Gelebte Interdisziplinarität – Klinische Kooperationen

Moderne und erfolgreiche Medizin wird von der Erkenntnis getragen, dass sinnvolle interdisziplinäre Zusammenarbeit die Qualität der Behandlung verbessert. Zusammenarbeit erhöht auch die Freude am gemeinsam Geleisteten – zugunsten unserer Patientinnen und Patienten.

Tiefe Hirnstimulation

Etablierte enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie der Uniklinik RWTH Aachen (Direktor Univ.-Prof. Dr. J. B. Schulz, OA Priv.-Doz. Dr. B. Falkenburger) und dem Department of Neurosurgery, Academisch Ziekenhuis UCM Maastricht (Prof. J. J. van Overbeeke, Prof. Y. Temel) bei der Funktionellen Stereotaxie zur tiefen Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen wie Morbus Parkinson, Dystonie etc.
Kontakt: OÄ Dr. A. Höllig – ahoelligukaachende

Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum

Die Expertise der Neurochirurgie bildet gemeinsam mit der Klinik für Orthopädie (Direktor Univ.-Prof. Dr. M. Tingart, OA Herr Ashaefi) und der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. H. C. Pape, OA Priv.-Doz. Dr. P. Kobbe) den Kern des 2013 gegründeten Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums an der Uniklinik RWTH Aachen. Koordinierte und gemeinsame Sprechstunden sowie Fallbesprechungen, Grand Rounds und gemeinsame Beratungen und Operationen sind wesentliche Bestandteile. Den Patienten kommt darüber hinaus das breite Spektrum weiterer beteiligter Fachgebiete zugute, z. B. Bildgebung in der Radiologie oder Neuroradiologie, Neurologie, anästhesiologische Schmerztherapie, Physiotherapie, Psychosomatik usw.
Kontakt: OA Priv.-Doz. Dr. C. A. Müller – camuellerukaachende

Tumorbehandlung im ECCA

Institutionalisierte Einbindung in das Euregionale comprehensive Cancer Center Aachen (ECCA) (Direktor Univ.-Prof. Dr. T. Brümmendorf, Geschäftsführer OA Dr. J. Panse), Neuroonkologische Task Force und Schwerpunkt Neuroonkologie mit wöchentlichem neuroonkologischen Tumorboard Mi 14:00–15:00 Uhr, interdisziplinäre Tumorambulanz (ITA) sowie neurochirurgische Spezialsprechstunde.
Kontakt: Ltd. OA Dr. G. Neuloh - gneulohukaachende

Neurovaskuläres Zentrum (INZA)

Das neurovaskuläre Zentrum ist ein Zusammenschluss aller beteiligter Einrichtungen am UKA, um interdisziplinär die bestmögliche und innovative Behandlung von akuten oder chronischen Gefäßerkrankungen (Aneurysmen, Angiome, Hirnblutungen etc.) zu erreichen. Neben der regelmäßigen Konsultation bei allen Notfällen besteht eine interdisziplinäre neurovaskuläre Konferenz wöchentlich (CeVaCo Mi 16:00–16:30 Uhr) sowie eine interdisziplinäre Gefäßsprechstunde in der Neurochirurgie.
Kontakt: Priv.-Doz. Dr. G. Schubert – gschubertukaachende

Traumanetzwerk (TNW Euregio Aachen)

Neurochirurgische Versorgung integriert in das Traumanetzwerk der EuRegio Aachen als Bestandteil des Überregionalen Traumazentrums Uniklinik RWTH Aachen, enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. (Direktor: Univ.-Prof. Dr. H. C. Pape)
Kontakt: FOA Dr. H. Hamou – hhamouukaachende