TiNS – Telemedicine in NeuroSurgery

Telemedizin, definiert als „das Erbringen medizinischer Dienstleistungen über eine räumliche Distanz unter Nutzung der Telekommunikation“, ist eine noch junge, aber rasch wachsende Disziplin. Die Telemedizin ermöglicht einen raschen und ökonomisch vorteilhaften Zugang zu medizinischen Spezialgebieten wie der Neurochirurgie. Die Bedeutung der Telemedizin zur Sicherung einer flächendeckenden exzellenten Patientenversorgung in solchen Spezialdisziplinen wird zukünftig enorm wachsen. Zum telemedizinischen heutigen Angebot unserer Klinik gehören bereits u.a. geplante Televisiten, telemedizinische Ersteinschätzung in Notfallsituationen sowie die Telekonsultation.

Televisiten ermöglichen, nach abgeschlossener Akutbehandlung im Universitätsklinikum, eine weitere neurochirurgische Mitbeurteilung bis zur vollständigen  Genesung des Patienten und frühzeitige Erkennung von relevanten Komplikationen. In Notfallsituationen können durch Telemonitoring eine Ersteinschätzung durch die Neurochirurgie abgegeben und erste Behandlungsempfehlungen ausgesprochen werden. Der klinische Blick ist oftmals entscheidend. Unnötige und belastende Patiententransporte können so oftmals vermieden werden.

Sie erreichen uns unter:
tinsukaachende

Aktuelle Projekte:

  • TiNS - ICU: regelmäßige Visiten von Patienten mit neurochirurgischem Krankheitsbild im Intensivsetting. (Neurologie, Düren, St. Augustinus Krankenhaus)
  • TiNS – elderly: integrierte telemedizinische Versorgung geriatrischer Patienten mit neurochirurgischen Erkrankungen (Abteilung für Geriatrie, Franziskus Hospital Aachen)
  • Standardisierung der neurochirurgischen Telekonsultation

Kooperation

 

Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. med. Hans Clusmann
Tel.: 0241 80-88480
Fax: 0241 80-82420
hclusmannukaachende

Matthias Geiger
Funktionsoberarzt
Schwerpunkt: Telemedizin/Neuromodulation
mgeigerukaachende