Nachrichtenarchiv

Forschungsergebnisse zur Friedreich Ataxie unter Federführung von Medizinern der Uniklinik RWTH Aachen veröffentlicht

Der europäische Forschungsverbund European Friedreich's Ataxia Consortium for Translational Studies, kurz EFACTS, hat seine Forschungsergebnisse diesen Monat in The Lancet Neurology, einer der...

Neue Forschungsergebnisse zu Metakognition in Nature Communications erschienen

Unsere Sinneswahrnehmungen geben nicht nur Auskunft darüber, wie die Welt beschaffen ist. Sinneswahrnehmungen sind immer auch mit einem Gefühl darüber verbunden, wie zuverlässig, wie belastbar sie...

Prof. Dr. Kathrin Reetz erhält W2-Professur

Prof. Dr. Kathrin Reetz, Oberärztin in der Klinik für Neurologie, hat zum 01.04.2014 die Professur „Bildgebung bei neurodegenerativen Erkrankungen“ an der Uniklinik RWTH Aachen angetreten. Sie war...

Beitrag zum detaillierten Verständnis neuronaler Grundlagen mathematischer Fähigkeiten

Aktuelle Publikation in renommierter Zeitschrift NeuroImage erschienen

Anatomische & funktionelle MRT Untersuchungen zur Friedreich Ataxie Erkrankung

Identifikation neurokognitiver Defizite bei Neuropsychologie und funktioneller sowie anatomischer Magnetresonanz Tomographie (MRT).

Neue Forschungsergebnisse zu Myofibrillären Myopathien

Mitarbeiter der Klinik für Neurologie beschreiben das klinische Spektrum der seltenen Erkrankung

Ärzte der Uniklinik RWTH Aachen weisen auf mögliche Gefahren einer Therapie mit Fumarsäure hin

Mehr über die Möglichkeiten bei der Behandlung von Multiple Sklerose mit Fumarsäure entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF

Motorisches Arbeitsgedächtnis bei Parkinson-Patienten mittels MRT untersucht

Mitarbeiter der Klinik für Neurologie zeigen, dass das motorische Arbeitsgedächtnis signifikant weniger Aktivierung zeigt, aber mehr Aktivierung in anderen Zentren

Neue Methode zur nicht-invasiven Modulation von Hirnfunktionen

Neue Möglichkeiten einer Unterstützung von neuropsychologischer Übungsbehandlung durch transkraniale Gleichstromstimulation

Neue Forschungsergebnisse zur Parkinson-Krankheit

Protein TRAP1 kann Verlust von PINK1 in Zellkultur- und Tiermodellen der Parkinson-Krankheit ausgleichen

Neue Forschungsergebnisse zu infektiösen Erkrankungen des zentralen Nervensystems

Mitarbeiter der Klinik für Neurologie zeigen, dass bei zerebralen Pilzinfektionen die degenerativen Vorgänge deutlich überwiegen

Neue Erkenntnisse bei moderner computergestützter Diagnostik und Rehabilitation von Aufmerksamkeitsfunktionen

Mitarbeiter der Uniklinik RWTH Aachen konnten für zwei verschiedene Aufmerksamkeitsfunktionen belegen, dass eine weitgehende Überlappung der aktivierten Hirnareale für Test- und Trainingsaufgaben...