Dysphagieambulanz

Das Dysphagie-Team der Klinik für Neurologie der Uniklinik RWTH Aachen unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Cornelius Werner bietet die ambulante Durchführung fiberendoskopischer Schluckuntersuchungen (FEES) für Patienten mit neurogenen Dysphagien (Schluckstörungen) an. Sehr viele neurologische Erkrankungen können mit Schluckstörungen einhergehen, die klinisch nur unzureichend zu evaluieren sind. Die FEES ist ein wichtiges Instrument, um Aspirationspneumonien (Lungenentzündungen) und andere Folgeerscheinungen von Dysphagien zu vermeiden. Für die ambulante Untersuchung wird eine Überweisung in die Klinik für Neurologie sowie eine Heilmittelverordnung für Logopädie (1x 60 Minuten) benötigt. Diese und weitere Informationen werden den Patienten vorab schriftlich zugeschickt.

Untersuchungsablauf

Der Untersucher führt ein dünnes, flexibles Endoskop durch den Nasengang bis oberhalb des Kehlkopfes ein. Die Nasenschleimhäute werden zuvor mittels Gel leicht betäubt.  Zur Überprüfung der Schluckfunktion werden anschließend Nahrungsmittel verschiedener Konsistenzen angereicht. Die Untersuchungsdauer beträgt circa 15 Minuten.

Das bieten wir an:

  • Objektivierung und Graduierung von neurogenen Schluckstörungen
  • aktuelle Empfehlungen zur Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme
  • Evaluation von Therapieerfolgen im Verlauf
  • Evaluation von therapeutischen Manövern

Das bieten wir nicht an:

  • Abklärung strukturell bedingter Dysphagien (HNO, Tumor usw.)
  • Behandlung und Therapie

Klinische Leitung: 
Priv.-Doz. Dr. med. Cornelius J. Werner

Ärztlicher Mitarbeiter:
Tareq Meyer

Logopädische Mitarbeiterinnen:
Johanna Becker, Annalena Döpp, Bettina Mall, Bettina Maring, Beate Schumann, Anna-Lisa Sottong, Sara Thissen

Dysphagieambulanz
Terminvereinbarung

 

 

A. Pfeil
Sekretariat Neurolinguistik
Tel.: 0241 80-88426
Fax: 0241 80-82598
dysphagieambulanzukaachende
Ort

 

Poliklinik der Klinik für Neurologie
Uniklinik RWTH Aachen
Pauwelsstr. 30, 52074 Aachen
3. Etage, Leitstelle B3
AnreiseFür die Parkplatzsuche, den Weg vom Parkplatz bis zur Ambulanz und für die Anmeldung an der Rezeption sollten Sie 60 Minuten einplanen. Reisen Sie daher bitte rechtzeitig an.
Was muss mitgebracht werden? 
  • Medikamentenliste
  • Überweisung in die Neurologie
  • Gesetzlich Versicherte: Heilmittelverordnung für Logopädie (1x 60min)
  • Privat Versicherte: Privatrezept für Logopädie (1x 60min)
  • Versichertenkarte und falls zutreffend Befreiungsnachweis
  • Ausgefüllter Fragebogen zu Schluckbeschwerden (wird Ihnen zugesendet)
  • Unterschriebene Aufklärung zur Fiberendoskopischen Schluckuntersuchung (wird Ihnen zugesendet)