Mikrostruktur des menschlichen Gehirns und Epilepsie – Henner Koch

Das menschliche Gehirn muss ständig die kontinuierliche, elektrische Aktivität anpassen, welche die Grundlage von Informationsverarbeitung und der Gedächtnisbildung darstellt. Eine Fehlregulation dieses Gleichgewichts kann die neuronalen Netze in einen übererregten Zustand versetzen, was zu sogenannten epileptischen Anfällen führt, die eine Störung der betroffenen Hirnregionen verursacht. Die Ursache von epileptischer Hirnaktivität kann sehr unterschiedlich sein und die Mechanismen, die an der Entstehung und Entwicklung einer epileptischen Störung beteiligt sind, sind sehr komplex. Das Ziel unsere Arbeitsgruppe ist es, die Erregbarkeit kortikaler Verschaltungen und die Plastizität menschlicher Neurone und neuronaler Netzwerke zu untersuchen auch inwieweit sie an der Epileptogenese beteiligt sind. Die Identifizierung potenzieller molekularer und zellulärer Signalwege, die an der Regulierung der Erregbarkeit der kortikalen Netzwerke beteiligt sind könnte neue Ansatzpunkte für eine frühzeitige Intervention bei der Behandlung von Epilepsie aufdecken.