Blockpraktikum

Allgemeines zum Blockpraktikum in der Inneren Medizin

Das Blockpraktikum in der Inneren Medizin findet während des Semesters statt und dauert vier Wochen. Es wird auf den Pflegestationen der Medizinischen Kliniken I - IV durchgeführt. Die Platzvergabe für das Blockpraktikum und die Terminplanung erfolgt über RWTHonline, das integrierte Campus-Management-System der RWTH Aachen University. Die Zuordnung sollte beibehalten werden, da Überlastungen oder Engpässe auf den Stationen (max. zwei Praktikanten pro Station) vermieden werden müssen. Nach zwei Wochen ist ein Tausch der Stationen vorgesehen.

Das Blockpraktikum beginnt montags (08:30 Uhr) mit einer Vorbesprechung in der Bibliothek der Medizinischen Kliniken (Aufzug A4, Etage 4, Raum 20, Uniklinik RWTH Aachen). Die Teilnahme an dieser Besprechung ist obligat. Die Vorbesprechung wird nicht zur Diskussion von Tauschwünschen durchgeführt.

Folgende Termine sollen von den Studierenden berücksichtigt werden:

Montag bis Donnerstag:

  • 07:45 Uhr: Röntgenbesprechung im Hörsaal der Klinik für Radiologie (Etage 5, Flur C)
  • 08:00 Uhr: Abteilungsbesprechungen der Medizinischen Kliniken
  • 08:15 – 16:15 Uhr: Tätigkeit auf den Stationen

Dienstag/Mittwoch:

  • 13:15 Uhr:Internistische Fortbildung für PJ-Studenten (Etage 4, Flur A, Bibliothek Med. Kliniken II und III), fakultativ für Block-St.)

Donnerstag:

  • 13:00 Uhr: Fortbildungsveranstaltungen der Medizinischen Kliniken (Bibliothek Med. Kliniken II und III)

Freitag:

  • 12:00 Uhr:Fortbildungsveranstaltung der Medizinischen Klinik III (Etage 4, Flur A, Bibliothek Med. Kliniken II und III)

Weitere Veranstaltungen werden in den Abteilungsbesprechungen angekündigt.

Scheinvergabe

Über das absolvierte Blockpraktikum erhalten die Studierenden eine Bescheinigung.

Vordrucke zum Downloaden:

  1. Bescheinigung nach alter AO
  2. Bescheinigung nach neuer AO
  3. Bescheinigung Übergangsordnung

Versicherungsschutz

Die Praktikanten/-innen sind im Rahmen ihrer Tätigkeit auf den Stationen der Uniklinik RWTH Aachen haftpflichtversichert.

Wichtig: Bei Nadelstichverletzungen ist die Vorstellung in der chirurgischen Ambulanz erforderlich (Dokumentation, postexpos. Prophylaxe usw.).

Info zum Problem „Nadelstichverletzung“ [PDF, ca. 250 KB].

Evaluierung des Blockpraktikums

Die Praktikanten/-innen sollen am Ende des Blockpraktikums die vorbereiteten Evaluierungsbögen ausfüllen und bei der Abschlussbesprechung abgeben.

Anregungen zur Verbesserung des Blockpraktikums

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Bitte senden Sie uns Ihre Anregungen per Mail an amuehlfeldukaachende.