Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

  • Betreuung aller internistischen Erkrankungen, schwerpunktmäßige Betreuung von Bluthochdruck- und sämtlichen Formen der Nierenerkrankungen, rheumatologische und immunologische Erkrankungen
  • Therapie aller rheumatologischen und immunologischen Erkrankungen, besonders mit Immunsuppressiva und Membranplasmaseparation, Kryofiltration und Kaskadenfiltration
  • Endokrinologische Störungen, insbesondere der Nebenniere, Niere, Nebenschilddrüse
  • Spätkomplikationen des Diabetes mellitus (diabetische Nephropathie)
  • Metabolisch bedingte Knochenerkrankungen
  • Apparative Behandlung der akuten und chronischen Niereninsuffizienz (> 1000 Akutdialysen/Jahr)
  • Durchführung aller Nierenersatztherapien wie Hämodialyse, Hämofiltration, Hämodiafiltration, CAPD, CCPD, Citrathämodialyse und Citrathämofiltration
  • Nierentransplantationen (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)
  • Intensivmedizin incl. apparativer Behandlung von exogenen und endogenen Vergiftungen, Hämoperfusion, kontinuierlicher venovenöser Hämofiltration, Respiratorbehandlung
  • Interdisziplinäres Shuntzentrum
  • Interdisziplinäres Herz-Nieren-Zentrum
  • 24h Nephrologischer Rufdienst

Leistungszahlen

  • Bettenzahl (Pflegestationen): 48 Betten, 16 Betten hiervon auf unserer interdisziplinären Herz-Nierenstation (in enger Kooperation mit der Klinik für Kardiologie, Pneumonologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin)
  • Zusätzlich gemeinsame Nutzung einer interdisziplinären Intermediate Care sowie einer Intensivstation durch die Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, rheumatologische und immunologische Erkrankungen (Med. Klinik II) und die Klinik für Kardiologie, Pneumonologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin)
  • Dialysestation mit 12 Dialyseplätzen für stationäre und teilstationäre Patienten
    • > 16.000 ambulante und teilstationäre  Hämodialysebehandlungen pro Jahr
    • > 2.000 kontinuierliche Dialyseverfahren pro Jahr
    • > 300 Plasmapheresebehandlungen pro Jahr
    • > 200 Immunadsorbtionen pro Jahr
  • > 100 Nierenbiopsien pro Jahr
  • > 6.000 sonographische Untersuchungen pro Jahr, davon ca. 600 Doppleruntersuchungen der Nierenarterien
  • Stationäre Behandlung von > 200 Fällen von akutem Nierenversagen pro Jahr