AG Nicht-invasive Wirbelsäulen- und Bewegungsanalyse

Arbeitsgruppenleiter:
Dr. med. Valentin Quack

Wissenschaftliche Mitarbeiter:
Prof. Dr. med. Björn Rath, stv. Klinikdirektor, Klinik für Orthopädie
Dr.-Ing. Jörg Eschweiler, Forschungs- und Laborleiter der Klinik für Orthopädie
Hanno Schenker, Klinik für Orthopädie

Die Arbeitsgruppe “Nicht-invasive Wirbelsäulen- und Bewegungsanalyse” beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahren mit der Entwicklung und Optimierung von nicht-invasiven Messverfahren zur Wirbelsäulen- und Ganganalyse. Zum einen stellen grundlagenorientierte Projekte, wie die Weiterentwicklung bestehender Analyseverfahren und biomechanischr Modelle, einen Schwerpunkt unserer Forschungsgruppe dar. Zum anderen werden die uns zur Verfügung stehenden Systeme eingesetzt, um im Rahmen von klinischen Studien die funktionellen Auswirkungen operativer und konservativer Therapien zu untersuchen. Hierfür steht uns in der Klinik für Orthopädie ein modernes Ganglabor mit dynamischer Wirbelsäulenvermessung sowie ein innovatives Inertialsensoren-System zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Systeme können komplexe, strahlenfreie und drei-dimensionale Untersuchungen des Gangbildes sowie der Becken- und Wirbesäulenposition durchgeführt werden. Da diese Verfahren vollständig strahlenfrei sind, eignen sie sich insbesondere für die Untersuchung von Kindern und Jugendlichen sowie von Schwangeren. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe liegt in der Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen bei Freizeit- und Leistungssportlern, durch unsere langjährige Erfahrung in der sportmedizinischen Versorgung.

Apparative Ausstattung:

Formetric 4D motion lab (Diers International GmbH, Schlangenbad, Deutschland)
myoMOTION Inertialsensoren-System inkl. Kamera (Velamed GmbH, Köln, Deutschland)
Diers pedoscan (Diers International GmbH, Schlangenbad, Deutschland)