AG Forschungsmethodik und Entwicklung, Ausbau und Implementierung von „Palliative Care“ in Lateinamerika
Research methodologies and support in the development, advancement and implementation of Palliative Care policies and programs in Latin America

AG Leiterin: Dr. med. Dipl.-Soz. Tania Pastrana
 

Doktoranden:

Jette Binder:
Analyse der Probleme unheilbar erkrankter Patienten in palliativer Behandlung in Brikama, Gambia

Friederike Both:
Erfahrungen in der häuslichen Palliativversorgung von Ärzten und Koordinatoren des Palliativ-Pflegeteams der Home Care Städteregion Aachen gemeinnützige GmbH

Anna Drupp:
Inanspruchnahme von Palliativmedizin: Eine retrospektive Analyse

Josephine Fleckner:
Zugang zu Opioiden in Ecuador

Elena Grüneberg:
Challenges in the provision of pediatric palliative care in Mexico

Simon Heintz:
Thanatophobie als Hürde in der studentischen Ausbildung? Kombination einer systematischen Übersichtsarbeit mit einem empirischen Ansatz zum Vorbereitungsgrad medizinisch Ausgebildeter in der palliativmedizinischen Versorgung

Pia Klinge:
Inanspruchnahme von Palliativmedizin: Eine qualitative Interviewstudie

Janne Joost-Krüger:
Qualitative Study about the concept of ‘good death’ from the patients’ perspective in Colombia

Esther Lauke:
Sedierung am Ende des Lebens außerhalb der Palliativmedizin

Louise März:
Untersuchung der Opioidwege in Argentinien: Zugang und Barrieren

Anna Maria Mayer:
Gründe für die Anforderung von antizipiertem Sterben in Kolumbien – Eine qualitative Studie

Reena Rick:
Erfahrungen des Personals im Gesundheitswesen in der palliativmedizinischen Versorgung in Kerala, Indien

Louisa Redder:
Kommunikativen Praktiken in Palliative Care in Kolumbien

Katja Seitz:
Place of Death in Latin America

Franziska Traßl:
Palliative care in patients with advanced cervical cancer: a retrospective analysis in Paraguay

Johannes Wüller:
Validierung des Distress Thermometer bei ambulanten Patienten in palliativer Betreuung