Inhalt

GMGR-Beratung

Über manche Dinge schweigt Man(n)

Die Seite für Männer mit Gewalthintergrund

Infofilm zum Projekt "G.M.G.R. - Gewaltbetroffene Männer: Gesundheit und Risikoverhalten" 

WHO: eine Definition der Gewalt

„Der absichtliche Gebrauch von angedrohtem oder tatsächlichem körperlichem Zwang oder physischer Macht gegen die eigene oder eine andere Person, gegen eine Gruppe oder Gemeinschaft, der entweder konkret oder mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verletzungen, Tod, psychischen Schäden, Fehlentwicklung oder Deprivation führt.“

Beratungstermin Vereinbaren

Gewalt schlägt große Wellen…

Manchmal ist nicht absehbar, wie weit diese reichen…

Körperliche Gewalt

Was man unter körperlicher Gewalt versteht, kann viele Facetten haben. In der hier aufgeführten Liste finden Sie einige Beispiele, um sich einen Überblick zu dieser Form der Gewalt zu verschaffen.

  • Schlagen
  • Treten
  • Eingesperrt werden (Keller, Schrank)
  • Schubsen
  • Stoßen
  • Schütteln
  • Mit Gegenstand beworfen werden
  • Waffengewalt (Messer, Knüppel, Schusswaffe…)
  • Würgen
  • Verbrennungen
  • Verätzungen
  • körperlich ausgeübter Zwang etwas zu tun

Psychische Gewalt

Für die meisten Menschen ist es schwierig sich etwas unter psychischer Gewalt vorzustellen. In der hier aufgeführten Liste finden Sie einiges an Beispielen, um sich einen Überblick zu dieser Form der Gewalt zu verschaffen. Besonders bei der psychischen Gewalt wird einem bewusst, wie häufig man eigentlich dieser Form der Gewalt ausgesetzt ist.

  • Isolation
  • sozialer Entzug
  • Drohungen
  • Nötigungen
  • Angstmachen
  • Beschimpfung
  • (haltlose) Beschuldigungen
  • Mobbing
  • Abwertung
  • Beleidigung
  • Belästigung
  • Stalking
  • Verfolgung
  • Ablehnung
  • Vernachlässigung

Sexuelle Gewalt

Häufig versteht man unter sexueller Gewalt lediglich den erzwungenen Akt an sich. Doch auch hier sind es viele Nuancen, die den Formkreis der sexuellen Gewalt genauer beschreiben.

  • erzwungener Geschlechtsverkehr
  • erzwungener Analverkehr
  • erzwungener Oralverkehr
  • Erstellung pornografischen Materials
  • unerwünschte Berührungen
  • verbale Belästigung mit sexuellen Inhalten
  • Verheiraten minderjähriger
  • erzwungene Handlungen an anderen
  • ungewolltes Küssen
  • ungewolltes auf den Schoß nehmen
  • Drängen pornografisches Material anzusehen
  • Drängen zu unerwünschten sexuellen Tätigkeiten im Chat

Häufigkeiten von Gewalt

Damit Sie bald wieder ausreichend Gründe zur Freude haben.

Wir beraten Sie gerne zu beispielsweise folgenden Themenbereichen, ganz gleich ob die Gewalt erfahren oder ausgeübt wurde:

  • Beratung in Krisensituationen
  • Lernen Anliegen angemessen zu äußern
  • Umgang mit den eigenen Gefühlen, dem eigenen Erleben
  • Umgang mit der Situation nach einer Gewalterfahrung
  • Beratung auf Augenhöhe
  • Hilfe bei Beziehungsfragen
  • Gespräche zu Trennung/ Scheidung
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Befähigung zu einem sichereren Auftreten
  • kompetentes Fachpersonal

“Ich war kurz davor alles zu verlieren. Meine Familie, meinen Job und mehr und mehr auch meine Freunde. Danke dafür, dass ich Wege kennenlernen durfte, mit denen ich meine Vergangenheit hinter mir lassen konnte.”

Michael K.

Kontextspalte

Wir danken für die freundliche Unterstützung