Allgemeine Informationen für Patienten

Die Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie an der Uniklinik RWTH Aachen verfügt über zwei Normalpflegestationen mit 63 Betten und in Kooperation mit der anästhesiologischen Abteilung über eine fachspezifische Intensivpflegestation mit insgesamt 28 Intensivpflege- und Beatmungsplätzen.

Insgesamt werden jährlich über 1.500 Operationen durchgeführt, davon über 1.000 Operationen am offenen Herzen.

Das operative Spektrum umfasst unter anderem:

  • die koronare Bypass-Chirurgie; konventionell sowie minimalinvasiv
  • die Herzklappenoperation; konventionell sowie minimal-invasiv mit 
    Herzklappenersatz und rekonstruierenden Eingriffen an Aorten-, Mitral- und Trikuspidalklappe
  • Verschluß von Scheidewanddefekten; konventionell sowie minimalinvasiv
  • das gesamte Spektrum der Kinderherzoperationen
  • rhythmuschirurgische Eingriffe inklusive Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • die Operative Therapie von Herztumoren
  • den Einsatz von Kunstherzunterstützungssystemen
  • Lungenresezierende Eingriffe; konventionell sowie minimalinvasiv
    (endoskopisch)
  • Eingriffe an der Brustwand
  • Mediastinoskopien
  • Chirurgie der Hauptschlagader in Brust- und Bauchraum
  • Chirurgie der Halsschlagader (z. B. Verengungen, Aussackungen, Tumore)
  • Chirurgie der peripheren Gefässe (z. B. Verengungen, Aussackungen, Gerinsel)
  • Endovaskuläre Chirurgie (Stent-Implantationen)
  • Chirurgie der venösen Gefäße (Varizen, Bein-, Beckenthrombosen)


Vor der Operation

Zunächst müssen alle Untersuchungen abgeschlossen sein. Einen Tag vor der Operation werden Sie genau über den Eingriff informiert und aufgeklärt. Mehr zur Operationsvorbereitung erfahren Sie hier.


Die Operation

In der Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie wird in 4 Operationssälen gearbeitet. Ein Operationsteam ist 24 Stunden am Tag für etwaige Notfälle einsatzbereit.

Für eine große Herzoperation ist ein Team von Mitarbeiten nötig:

  • ein Operateur
  • ein oder mehrere Assistenten
  • ein Narkosearzt
  • eine Narkoseschwester/-pfleger
  • eine Instrumentenschwester/-pfleger
  • ein Helfer der instrumentierenden Kraft
  • ein Kardiotechniker
  • ein Laborassistent

Die Art des bei Ihnen geplanten Eingriffes wird vor der Operation ausführlich mit Ihnen besprochen.

Bei Wunsch nach Beschreibungen weiterer Eingriffe senden Sie freundlicherweise eine kurze E-Mail an herzchirurgieukaachende.


Nach der Operation

Nach großen Eingriffen benötigen alle Patienten einen Aufenthalt auf der Intensivstation. Je nach Verlauf der Operation und der postoperativen Erholung wird entschieden, ob Sie auf die normale Pflegestation zurückverlegt werden können. Weiteres über die Nachsorge erfahren Sie hier.