Für Bewerber

Die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie behandelt sämtliche Verletzungen der Knochen und des Bewegungsapparates. Als überregionales Traumazentrum versorgen wir auf höchstem Niveau in enger Kooperation mit anderen Fachdisziplinen Notfallpatienten jeden Alters mit Verletzungen aller Schweregrade. Ebenso ist die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie als einzige Klinik in der Städteregion Aachen durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) zur Behandlung von Arbeitsunfällen aller Schweregrade zugelassen (Schwerverletztenartenverfahren, Verletzungsartenverfahren). Weitere Schwerpunkte unserer Klinik sind die Behandlung von posttraumatischen Problemzuständen (z. B. komplexe Korrekturoperationen, endoprothetischer Ersatz bei posttraumatischer Arthrose) und die septische Chirurgie.

Interessenten, die wie wir großen Wert auf eine kollegiale Zusammenarbeit legen, und weiteres Interesse an Forschung und studentischer Lehre haben bieten wir:

  • Umfassende Weiterbildung im Common Trunk mit gesicherter Rotation in die Notaufnahme und die Intensivmedizin
  • Volle Weiterbildungsermächtigung für den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (in Kooperation mit der Klinik für Orthopädie), Spezielle Unfallchirurgie und Physikalische Therapie und Balneologie
  • Vielfältiger Aufgabenbereich mit gesichertem OP-Katalog und täglichen Fallbesprechungen (Röntgen- und OP-Indikationsbesprechungen)
  • Mitgestaltung der studentischen Lehre
  • Möglichkeit zur Habilitation                       


Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an

Univ.-Prof. Dr. med. Frank Hildebrand
Direktor der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Uniklinik RWTH Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Tel.: 0241 80-89350
unfallchirurgieukaachende