Herzlich willkommen in unserem Gästebuch

Wenn Sie mögen, ist hier Platz für Lob, Kritik, Vorschläge, Wünsche und was Ihnen sonst noch einfällt.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und hoffen, auf diesem Weg den Service für unsere Patienten verbessern zu können.

Gästebucheintrag schreiben!

Kim Esser aus Jüchen , 22. Mai 2022
Liebes Intensiv Team liebe Ärzte. Ich woltre mich nochmals bedanken ihr habt mir 2007 das Leben gerettet. Ich war darmals 21 hatte ein 4 Fach Thrombose und 2 seitige Lungenembolie. Ich bin jetzt 35 und lebe gut damit. Mit der Thrombose lebe ich super. Leider habt ihr keinen Op Bericht geschrieben so konnte ich mich nie bei all den Ärzten bedanken. Weil ich keine Namen habe. Was echt schade ist. Trotzdem hier ein dickes Dankeschön
Dirk Fuchs aus 54426 Thiergarten , 12. Mai 2022
Sehr geehrte Damen und Herren
Ich bin am 05.05.2022 im Klinikum aufgenommen worden.
Am Freitag wurde die Entfernung der prostata durch Hr.Dr.Bach der sich hier mit viel Anstrengung für die Durchführung an diesem Tag eingesetzt hat.Hierfür ein herzliches Dankeschön.
Die Mitarbeiter der Unfallchirurgie und Kardiologie haben sich trotz Streiks liebevoll gekümmert.
Am Sonntag wurde ich dann in das Franziskus Klinikum verlegt.
In diesem Haus wird netter Umgang Einsatz gross geschrieben.
Tolles Team - vielen Dank
Besonders erwähnen möchte ich das es einem hier als Patient leicht fällt sich schnellst möglich zu Erholen
Ein Dank an alle Ärzte , Pflegekräfte mit denen ich zutun hatte.
Zum Abschluss noch ein herzliches Dankeschön an Hr.Dr.Bach für die Operation und Aufklärung.
Bleiben Sie alle Gesund
Dirk Fuchs aus Thiergarten
Marion Kohnke aus Alsdorf, 23. März 2022
Mein ganz besonderer Dank geht an Herrn Dr.Rahnama’i, Oberarzt in der urologischen Abteilung, der mich sehr beeindruckt hat.
~ Meine Lebensqualität habe ich wieder!!!
Mein Dank geht auch an das gesamte Team💐
Ich kann fast alles genau so wieder geben, wie es
,,INGRID STEPHAN“ geschrieben hat
Mit der örtlichen Betäubung hatte ich keine Probleme!
Jessica Frank aus Eschweiler , 02. März 2022
Ich habe mich sehr gut aufgehoben Gefühlt mit meinem Problem . Das ganze Team war sehr freundlich und höflich. Zu war das Team sehr Hilfsbereit . Ich wurde verstanden darauf hin sehr gut beraten und behandelt
Ferdinand Küpper-Jacobs aus Aachen, 10. Februar 2022
Das Ergebnis der Fusionsbiopsie in der Uniklinik war eindeutig. Die Beratung zur Prostata OP unter Nutzung des robotischen Verfahrens (Da Vinci) gleich nach Weihnachten 2021 hat zu dem zuvor vom Urologen-Team beschriebenen guten Ergebnis geführt. Prof. M. Saar und Dr. J. Kranz haben mich nicht nur umfassend informiert sondern auch emphatisch begleitet und die Operation erfolgreich durchgeführt. Nach der REHA in der Klinik Hartenstein, Wildetal, bin ich auch mental wieder stabil und lebensfroh. Vielen Dank an Prof. Matthias Saar und Dr. Jenny Kranz.
Maria Haristamatas aus Aachen, 06. Januar 2022
Als Patientin hat man natürlich Angst, vor so einer Operation aber bei Dr Ranamai und seinen Team wurde dies sofort vergessen. Außer, dass die Operation gut gegangen ist, war für mich natürlich auch wichtig, sich wohl zu fühlen und das habe ich. Ein guter Arzt sollte für mich nicht nur als Arzt gut sein, sondern auch als Mensch. Und das habe ich bei Ihnen gefunden. Vielen Dank Dr. Ranamai und Urologie Team.
Hans-Willi Ritterbex aus Gangelt, 08. November 2021
Am 28. Juni 2021 wurde ich von Dr. Bach mit dem Davinci Roboter operiert ( kpl Prostata Entfernung)
Seit dem ersten Gespräch bis hin zur Entlassung aus der Klinik verlief Alles super ( vielen Dank lieber Dr. Bach) zu Beginn der Reha im August 2021 in der Hartenstein Klinik Quellental in Bad Wildungen war ich schon fast Beschwerdefrei und ich bin auch inzwischen Kontinent. Nochmals Danke lieber Dr. Bach sowie an das Team der Urologischen Station des RWTH Klinikums Aachen, Ihr seid Spitze ?
Hans-Willi Ritterbex
Ernst Reinecker aus Stolberg, 27. August 2021
Wegen eines erhöhten PSA-Wertes empfahl mir mein behandelnder Urologe, eine Biopsie durchführen zu lassen. Diese wurde am 17.08.2021 von Herrn Dr. Rahnama´i durchgeführt. Für die fürsorglich Beratung und schmerzlose Durchführung des Eingriffs möchte ich mich bei Herrn Dr. Rahnama´i und seiner Assistentin sehr bedanken. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben. Terminvergabe und zeitlicher Ablauf waren vorbildlich.
Dafür mein Dank an das gesamte Team der Urologie.
Stefan Bohrer aus Aachen, 12. Juli 2021
Sehr geehrtes Team an der Uniklinik Aachen,

ich habe einen etwa einwöchigen Operations- und Genesungsaufenthalt im Uniklinikum hinter mir, und möchte an dieser Stelle die Gelegenheit ergreifen, mich beim gesamten Team für die einfach phantastische Behandlung und Nachsorge zu bedanken. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt bestens aufgehoben und habe stets vollstes Vertrauen in Ihr gesamtes Team gehabt, das mir zu jedem Zeitpunkt bestätigt und zurückgegeben wurde.

Mein ganz besonderer Dank gilt Herrn Dr Rahnama'i, Oberarzt in der urologischen Abteilung, der mich in außergewöhnlicher Weise und vielschichtig beeindruckt hat. Dies fängt schon mit dem Tag der Notaufnahme in der Poliklinik an und endete mit dem Tag der Entlassung. Herr Dr Rahnama'i hat mich nicht nur medizinisch, mit einer klaren Diagnose und der Planung und Ausführung einer exzellenten Behandlung überzeugt, sondern parallel stets über alle erfolgende Schritte aufgeklärt und mir stets das Vertrauen gegeben, dass wir diesen Prozess gemeinsam gehen. Zu jedem Zeitpunkt fühlte ich mich mitgenommen, perfekt informiert und aufgeklärt und ich konnte alle medizinischen Schritte nachvollziehen, und war mir daher über die möglichen Optionen bewusst. Diese Art von integraler Behandlung hat mich zutiefst beeindruckt, da ich als Patient zu jedem Zeitpunkt das Gefühl hatte, verstehen zu können, warum welcher Schritt gemacht wird. Herr Dr. Rahnama'i hat mich auch nach der Operation regelmäßig in der Nachsorge besucht, informiert und mir Feedback gegeben. Dafür möchte ich Ihm ausdrücklich danken.

Mein besonderer Dank gilt aber auch dem Team in der urologischen Poliklinik, und hierbei insbesondere den beiden Schwestern Dagmar und Marina, die viel Geduld und Einfühlungsvermögen mit mir und meiner viel zu hohen Nervosität entgegenbrachten und, die mir beide sehr auf dem Weg geholfen haben.

Schließlich gilt mein großer Dank auch dem gesamten Team der stationären urologischen Station UR 01, Ärzten, Pflegern, allen dort tätigen Personen. Auch hier fühlte ich mich zu jedem Zeitpunkt in den allerbesten Händen. Ich möchte niemanden herausheben, da es einfach zu viele Hände waren, die geholfen haben, aber mich hat die stets positive und einfach tolle Stimmung beeindruckt; ich war beeindruckt von der Diversität und Professionalität des gesamten Teams und habe niemals auch nur irgendjemand erlebt, der nicht geduldig war. Es gab immer ein freundliches aufbauendes Wort, egal, ob es die Schwestern, der Physiotherapeut, die Ärzte, das Service personal waren; alle haben gezeigt, wie gut die Station organisiert ist. Auch die Qualität des Essens war hervorragend. Das Team hat mich stets motiviert, den nächsten Schritt zu tun. Für mich ist ein gutes, kleines Beispiel, dass die Prozesse durchdacht und hervorragend organisiert sind, wie der Zimmernachbar ausgewählt wurde, einfach in Betracht ziehend, ob dies menschlich passen könnte. Dies ist ein Beispiel eines End-to-End Prozess Denkens und von 360-Grad Abläufen, die zu wenig Reibung und hoher Effizienz und Patientenzufriedenheit führen.

Abschließend möchte ich von ganzem Herzen Danke sagen an Alle, die mir geholfen haben. Ein Krankenhausaufenthalt ist sicher nicht das, was man sich wünscht, aber die positive Erfahrung in Ihrem Haus hat mich dankbar gemacht.

Ihr seid ein Weltklasse Team!

Stefan Bohrer
Ingrid Stephan aus Aachen, 10. April 2021
Herr Doktor Ramanai hat mir mein Leben zurück gegeben. Ich habe einen Beckenbodenschrittmacher eingesetzt bekommen. Vorher konnte ich mich keinen Meter entfernt von einer Toilette aufhalten, weil ich durch hyperaktive Nerven in der Blase kein Urin mehr halten konnte. Sobald ich spürte, dass ich zur Toilette muss, war ich auch schon nass. Ich hatte keine Lebensqualität mehr. Selbst wenn ich zuhause war, musste ich ständig zur Toilette laufen und es kamen nur geringe Mengen. Nachts lief ich 2 bis 3 mal zur Toilette, was natürlich den Schlaf sehr gestört hat.
Die Alternative zum Beckenbodenschrittmacher wäre gewesen, alle 7 Monate ins Krankenhaus zu gehen, um mich einer Botox Spritzentherapie zu unterziehen. Das wollte ich nicht und so war ich sehr froh, das Herr Doktor Ramanai mir diese hervorragende Therapie vorschlug. Ich wurde über Nutzen und Risiken aufgeklärt und die Operation erfolgte zeitnah. Zuerst wurden mir Elektroden ans Kreuzbein gesetzt, was zu meinem Leidwesen leider nur in Örtlicher Betäubung erfolgte. Das passierte, weil es kein freies Intensivbett für mich gab und Herr Dr. Ramanai unbedingt den Termin einhalten wollte um mir zu helfen. Es erfolgte eine 2 wöchige Testphase in der sich eine deutliche Verbesserung der Miktion zeigte. Nachts musste ich höchstens einmal raus, manchmal sogar gar nicht und tagsüber waren die Abstände größer und die Urinmengen mehr. In einer 2. Operation diesmal Gottseidank in Vollnarkose, bekam ich dann den Schrittmacher unter die Haut gesetzt. Es erfolgten Kontrolltermine und ich führte ein Miktionstagebuch. Nun kann ich mithilfe eines Handys, einer App und eines Empfängers meine Therapie steuern. In einem halben Jahr erfolgt noch einmal ein Kontrolltermin und erst in 7 bis 9 Jahren muss die Batterie des Schrittmachers gewechselt werden. Vielen Dank für die Therapie, die Aufklärung und die Betreuung während des Krankenhauaufenthaltes und der Kontolltermine. Ich empfehle jedem, der ähnliche Probleme wie ich hat, sich vertrauensvoll an das Team der Urologie zu wenden und sich beraten zu lassen.