Gesprächsangebote

Das An- und Aussprechen von Kummer, Sorgen, Problemen und Fragen führt in der Regel zu einer gewissen Erleichterung. Warum ist das so? In dem Moment, in dem wir unsere Gedanken in Worte fassen, müssen wir sie sortieren, zusammenfassen, begreifbar machen. Das führt automatisch dazu, dass wir selber wieder in die Lage versetzt werden, aktiv nach Lösungen zu suchen.

Unausgesprochene Gedanken und Fragen haben in der Regel sehr viel mehr Macht über uns als ausgesprochene. Im Gespräch mit erfahrenen Fachleuten, aber auch im Gespräch in Gruppen von Krebspatienten entsteht so eine Atmosphäre, in der neue Lösungsmöglichkeiten denkbar und Bewältigung möglich werden.

Unterstützungsmöglichkeiten gibt es

  • während des stationären Aufenthaltes
  • im ambulanten Bereich durch psychologische und ärztliche Psychotherapeuten und weitere professionelle Gesprächspartnen
  • in professionell geleiteten Gruppen für Krebspatienten in Aachen und Umgebung 
  • bei Selbsthilfegruppen

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an (Kontakt).