Entzündung

Zurzeit wird angenommen, dass der Überschuss von Lipid-Intermediaten, die von hypertrophen Fettzellen (Adipozyten) sekretiert werden, den Grad der Entzündung im Gewebe bestimmen. Dabei weisen die reifen Adipozyten aus humaner Gewebeproben eine erhöhte Sekretion von Lipid-Intermediaten durch die Hydrolyse der Trigyceride auf im Vergleich zur unreifen Prä-Adipozyten. Das Hauptenzym hierfür besteht aus einem Komplex aus “Adipose Triglyceride Lipase” (ATGL) und „Hormon Sensitive Lipase“ (HSL), der durch Entzündungsfaktoren TNFa, IL-1b, IL-8 und IL-6 stimuliert werden und damit die Fettsäuresekretion verstärken. Durch eine detaillierte Untersuchung konnten wir die molekulare Mechanismen der IL-8 Genregulation aufklären. Außerdem konnten wir spezifische IL-8-Inhibitoren identifizieren, welche theoretisch die Stimulation des Lipasekomplexes blockieren könnten. Es bleibt abzuwarten, ob diese Inhibitoren die Hydrolyse der Trigyceride im Fettgewebe inhibieren können.

Publikationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26348853

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26340924

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30593538