KITA & SPZ

Harmonischer Ziegelbau und ganz viel Platz

Neue Räume für die Schneebergkids, das SPZ und den Personalrat

„Komm, spiel mit uns, wir warten schon!“ heißt es in der Betriebskindertagesstätte der Uniklinik RWTH Aachen "Schneebergkids". Aber – Provisorien leben bekanntlich länger – die Bürocontainer, in denen vorher der Bau- und Liegenschaftsbereich der Stadt Aachen untergebracht war, sind seit fast 10 Jahren die Heimat der Schneebergkids, des Sozialpädiatrischen Zentrums und des Personalrates.

Dieses wird sich durch die ukafacilities GmbH noch in diesem Jahr ändern. Nach dem Umzug im Frühjahr 2015 in ein Interimsgebäude errichtet die ukafacilities anschließend einen modernen, dreiteiligen Komplex. Offen um eine Hofanlage gegliedert, greift die Gestaltung die ländliche, solide Ziegelbauweise des nahegelegenen Gut Melaten auf und passt sich harmonisch ins anschließende Landschaftsschutzgebiet ein. So können die Schneebergkids, und die Patienten des SPZ künftig die einzigartige Lage mitten in der Natur in Spiel und Spaß, in Erholen und Lernen einbinden.

Ein Architektenwettbewerb startete Ende 2012 die groß angelegte Maßnahme, die dem langjährigen Provisorium, Betriebskindertagesstätte, endlich den Garaus machen wird. Auf einer Fläche von ca 3200 qm gelegen, zwischen den denkmalgeschützten Gebäuden Klinikum und Gut Melaten und mit einem Projektvolumen von rund 12 Millionen Euro realisiert die ukafacilities jetzt den Gewinnerentwurf. „Nebel Pössl Architekten“, Köln, haben zusammen mit den Düsseldorfer Landschaftsarchitekten „FSWLA“ ein Konzept entwickelt, das auf vorbildliche Weise Funktion und Natur verbindet und die exponierte Lage zwischen den Denkmälern nutzt. Die Lage der jetzigen Betriebskindertagesstätte ist ideal, daher nutzen wir diesen Platz natürlich auch für den Neubau.

Vorfreude ist jetzt schon erlaubt: „Licht, Platz und gesunde Materialien, darauf freuen wir uns alle“, erklärt die Leiterin der Kita, Regina von Roell, stellvertretend für ihr Team und alle die vielen Anderen, die von dem neuen Gebäude profitieren werden.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Projekt, dann wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin: Frau Sigrid Blankenburg – Tel: 0241 80-85466