Inhalt

24.02.2018 10:51

Veranstaltung zum Tag der Seltenen Erkrankungen mit Rudolf Henke (MdB)

Samstag, 24.02.2018 von 10:00 – 14:00 Uhr, in Düsseldorf

Im Laufe des Jahres 2017 wurde das Netzwerk NRW-ZSE gegründet, welches vom Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gefördert wird. An diesem Netzwerk sind alle sieben nordrhein-westfälischen Universitätskliniken mit ihren Zentren für Seltene Erkrankungen beteiligt. Diese bündeln die Expertise für verschiedene Seltene Erkrankungen (SE), bieten mit übergeordneten Strukturen Hilfe für Patienten mit Verdacht auf eine SE, fördern die Forschung, die Aus-, Fort- und Weiterbildung und intensivieren die Vernetzung. Um allen Interessierten einen Einblick in die Arbeit unseres Netzwerks zu geben und Sie über einige unserer Expertisen in NRW zu informieren, lädt das Netzwerk NRW-ZSE herzlich zur Veranstaltung zum Tag der Seltenen Erkrankungen ein.

Ort: Haus der Ärzteschaft, Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf

Referenten:
Rudolf Henke, MdB, Präsident der Ärztekammer Nordrhein
Professor Jörg B. Schulz, Uniklinik RWTH Aachen
Professorin Dagmar Wieczorek, Humangenetikerin, Düsseldorf
Professor Peter Altmeyer, Dermatologe, Bochum
PD Dr. J. O. Prof. Semler, Osteologe, Köln

Podiumsdiskussion: Vertreter der Zentren zum Thema „Seltene Erkrankungen in NRW: Quo vadis"

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung an: Dr. rer. nat. Christopher Schippers, cschippers@remove-this.ukaachen.de, Tel.: 0241 80-85651

Kontextspalte