Podcast – Faszination Medizin

Forschung, Lehre und Patientenversorgung. In diesem Dreiklang bewegen sich die Klinikdirektorinnen und -direktoren der Uniklinik RWTH Aachen. Was treibt Sie an? Was macht ihr Fachgebiet so spannend? Wie gestalten sie die Zukunft des Gesundheitswesens? Und welche Ratschläge haben sie für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler? In Faszination Medizin, einem Podcast der Uniklinik RWTH Aachen, erfahren Medizinstudierende und andere Interessierte, wohin Medizin und Wissenschaft steuern und wie spannend der Arbeitsalltag an einer Uniklinik aussehen kann.

Sie finden alle Folgen unter faszination-medizin.podigee.io oder bei SpotifyiTunesGoogleAmazon und Deezer.

In der zweiten Folge Fasizination Medizin stellt sich Univ.-Prof. Dr. med. Beate Herpertz-Dahlmann vor: Die Direktorin der Klinik für Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters spricht über ihren persönlichen Werdegang, warum sie sich mehr Frauen in der Forschung wünscht und worin die Freuden und Schwierigkeiten im Umgang mit erkrankten Kindern und Jugendlichen liegen.

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kinder- und Jugendalters der Uniklinik RWTH Aachen behandelt Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen und Problemen, unter anderem Essstörungen, Angststörungen, Psychosen, Zwangsstörungen, Depressionen, ADHS, Autismus etc.

In der Premiere von Faszination Medizin berichtet Univ.-Prof. Dr. med. Justus P. Beier über seine Aufgaben als Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie. Er erzählt, welche Hürden er auf seinem beruflichen Weg überwinden musste, was ihn motiviert, wo er seine Herausforderungen und Chancen sieht und was er jungen Medizinstudierenden mit auf den Weg geben würde.

Neben der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie zur Wiederherstellung von Form und Funktion v. a. der Körperoberfläche, deckt die Klinik alle Bereiche der Plastischen- und Handchirurgie, der Ästhetischen Chirurgie sowie die Versorgung schwerstbrandverletzter Patienten im unserem Schwerstbrandverletztenzentrum ab. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf der rekonstruktiven Mikrochirurgie, die wir auch interdisziplinär mit den anderen Kliniken in der Uniklinik RWTH Aachen durchführen, der Brustchirurgie, einschließlich der Brustrekonstruktion, der postbariatrischen Chirurgie sowie der elektiven und notfallmäßigen Handchirurgie.