Forschungsprojekte

Start CABG

Die StaRT-CABG Studie ist eine prospektive, multizentrische, randomisierte klinische Studie welche die Fragestellung überprüfen soll, ob eine intensivierte, präoperative Therapie mit Statinen zu einer Reduktion der frühpostoperativen kardiovaskulären Mortalität und Morbidität bei Patienten nach koronarer Bypassoperation führt (Primärer Endpunkt (MACCE) bestehend aus: 30-Tage Mortalität, Herzinfarkt und zerebrovaskuläre Ereignisse). Mit einer Rekrutierungszahl von 2.630 Patienten über 3 Jahren an insgesamt 8 beteiligten Herzzentren in Nordrhein-Westfalen (Universitätskliniken Aachen, Bad Oeynhausen, Bochum, Bonn, Essen, Köln, Münster und Herzzentrum Wuppertal) ist die StaRT-CABG Studie somit die bisher weltweit größte randomisierte, Placebo-kontrollierte Studie, welche den klinischen Nutzen einer präoperativen Therapie mit Statinen bei herzchirurgischen Patienten mit koronarer Herzerkrankung im Rahmen eines multizentrischen Ansatzes untersuchen wird. Aus den Ergebnissen der Studie werden hochrelevante klinische Einsichten über den Nutzen von Statinen zur Optimierung des klinischen Verlaufs von herzchirurgischen Patienten erwartet.

Weitere Informationen unter: http://start-cabg.de
 

TICAB

Die TICAB Studie ist eine prospektive, multizentrische, doppelblinde, randomisierte, Phase III Studie, die die Fragestellung untersucht, ob die Gabe von Ticagrelor (180 mg/Tag) gegenüber Aspirin (100 mg/Tag) zu einer signifikanten Reduktion kardiovaskulärer Ereignisraten bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung führt, welche sich einer aortokoronaren Bypassoperation unterziehen müssen. Der kombinierte Endpunkt besteht aus den Komponenten kardialer Tod, Myokardinfarkt, erneute Revaskularisation, oder Apoplex innerhalb von 12 Monaten nach Bypassoperation. Insgesamt sollen über einen Zeitraum von 3 Jahren 4.008 Patienten an bis zu 70 internationalen Zentren rekrutiert werden.
 

Gewebedatenbank

Nicht personenbezogene Sammlung von Blut- und Gewebeproben  zur Erstellung einer Gewebebank (Inflammation nach herzchirurgischen Eingriffen
 

LVAD Studie

Entstehung und Verlauf zytotoxischer Antikörper im Verlauf der LVAD Therapie