Alpha1-Antitrypsin-Mangel: Experten der Uniklinik untersuchen Patienten in Bremen

Deutschlandweit sind über eine Million Menschen jeden Alters vom sogenannten Alpha1-Antitrypsin-Mangel betroffen. Das Problem: Viele Patienten wissen nicht, dass sie diese Erkrankung haben und dass sie in Folge an Leberzirrhose oder Leberkrebs erkranken können. Experten des Alpha1-Zentrums der Uniklinik RWTH Aachen führen im Rahmen des bundesweiten Patiententags in Bremen am 23.04.2016 spezielle Leberuntersuchungen durch. Das Alpha1-Team gehört zum Zentrum für Seltene Erkrankungen an der Uniklinik RWTH Aachen. Es ist deutschlandweit das einzige Zentrum, das sich systematisch auf die Lebererkrankungen beim AAT-Mangel spezialisiert hat.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung

Ihre Ansprechpartner
Priv.-Doz. Dr. med. Pavel Strnad – Oberarzt und Leiter der Spezialsprechstunde
Dr. med. David Scholten – Oberarzt
Dr. med. Karim Hamesch – Assistenzarzt

Kontaktaufnahme über:
Tel: 0241 80-80865 (Hotline der AAT-Spezialsprechstunde)
alpha1-leberukaachende

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende