Rezeptur/Defektur

Die Eigenherstellung verschiedener Arzneimittel in unterschiedlichen Darreichungsformen stellt einen wichtigen Teil der Dienstleistungen einer Krankenhausapotheke dar. Die Eigenherstellung erfolgt gemäß der europäischen GMP-Richtlinien. Die Qualität der hergestellten Arzneimittel wird durch validierte Herstellungsverfahren gewährleistet und durch analytische und mikrobiologische Untersuchungen sowie durch Ringversuche mit dem Zentrallaborium Deutscher Apotheker bestätigt. Unter anderem für den Bereich Dermatologie werden Salben, Cremes und Gele, Lösungen oder Allergietests hergestellt. Großer Bedarf an Rezepturarzneimitteln besteht in der Pädiatrie, wo kindgerechte Darreichungsformen hergestellt werden, oft in Dosierungen, die als Fertigarzneimittel nicht zur Verfügung stehen.
Für die Ophthalmologie werden spezielle Augentropfen oder -salben unter streng aseptischen Bedingungen hergestellt. Die Entwicklung neuer galenischer Formulierungen, umfassende Kenntnisse und Beratung zu Zusammensetzung, Verträglichkeit, Anwendung und Dosierung der hergestellten Arzneimittel gehören zum Leistungsspektrum der Abteilung.
 
Kontakt
Leo Mangartz, Apotheker
Tel.: 0241 80-37298