31.07.2014 - BOSS im ALL

Mikrobiologin der Uniklinik RWTH Aachen an Experiment beteiligt

Das Experiment BOSS hat in der Nacht vom 23.07. auf den 24.07.2014 zusammen mit drei weiteren internationalen Experimenten an Bord der russischen Progress-Rakete 56P vom Startplatz Baikonur in Kasachstan Kurs auf die Internationale Raumstation (ISS) genommen. BOSS wurde von der Arbeitsgruppe Astrobiologie des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR) Köln entwickelt, bei dem auch die Mikrobiologin Dr. Corinna Panitz der Uniklinik RWTH Aachen beteiligt ist. Es wird dabei als Teil der Expose-R2 Experimentiereinheit – einer von der ESA zur Durchführung strahlenbiologischer Langzeitversuche im All entwickelten Nutzlast – voraussichtlich am 21.08.2014 bei einem Weltraumspaziergang auf der Außenseite des russischen Segments der ISS installiert und den Weltraumbedingungen ausgesetzt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

Dr. Corinna Panitz

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende