Tissue Engineering

Der wichtigste Forschungsschwerpunkt der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie an der Uniklinik RWTH Aachen liegt auf Strategien zur regenerativen Medizin, dem sogenannten „Tissue Engineering“ verschiedener Gewebe. Tissue Engineering ist der englische Begriff für Gewebekonstruktion bzw. Gewebezüchtung. Ziel ist die künstliche Herstellung biologischer Gewebe durch die gerichtete Kultivierung von Zellen, um damit kranke Gewebe bei einem Patienten zu ersetzen oder zu regenerieren. Die Medizin der Gegenwart setzt große Hoffnungen auf das Tissue Engineering: Die Gewebezucht im Labor soll dafür sorgen, dass Patienten zukünftig nicht mehr auf die Entnahme und Verpflanzung ihrer körpereigenen Gewebe von anderer, gesunder Körperstelle angewiesen sein werden. Grundlage hierfür bildet eine kliniknahe translationale Forschung im Dienste der Patienten. Schon heute gewährleistet sie in vielfältiger Weise eine hochwertige Versorgung und Wiederherstellung auch bei komplexen Wundverhältnissen und Defekten im muskuloskelettalen Bereich. Die seitens unserer Klinik schwerpunktmäß0ig beforschten Gewebe umfassen Fettgewebe, Knochengewebe, Skelettmuskelgewebe und Periphere Nerven.

Positive Synergieeffekte aus der interdisziplinären Zusammenarbeit mit insbesondere den benachbarten Disziplinen aus dem Unfallchirurgischen, Orthopädischen, sowie dem Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgischen Fachgebiet bilden hierbei die Basis für die stetige Weiterentwicklung der bisherigen Forschungsergebnisse, aber auch besonders für die Entdeckung und Entwicklung neuer Methoden. Eine besondere Bedeutung für den Fortschritt im Tissue Engineering kommt dabei den Materialwissenschaftlichen und Medizintechnischen Forschungsgebieten zu, wie sie traditionell an der RWTH Aachen exzellent vertreten sind.

Um den fachübergreifenden Austausch über die neuesten Entwicklungen und vielfältigen Innovationen auf dem Forschungsgebiet voranzutreiben, veranstaltet die Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie regelmäßig ein Symposium zum Tissue Engineering. Die vielfältigen heutigen Möglichkeiten und zukünftige Perspektive des Tissue Engineerings werden dabei aus der Perspektive der unterschiedlichen Fachdisziplinen betrachtet und gemeinsam diskutiert.