Lehre

Qualifikationsprofile

Kontaktlose Messverfahren, Telemedizin, Augmented Reality? Der intelligente Einsatz von Technik in der Notfallmedizin ist schon längst kein Zukunftsdenken mehr. Auch Studierende der Humanmedizin können ihren eigenen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten. Im Rahmen des Qualifikationsprofils Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie (AINS) werden zwei Seminare rund um das Thema Medizintechnik in der Anästhesiologie und Telemedizin angeboten, in denen die Studierenden nicht nur spannende Einblicke in die Technik und Möglichkeiten erhalten, sondern auch selbst tätig werden können.

Innovative Medizintechnik in der Anästhesiologie

In diesem Seminar ("Innovations-Workshop") soll es darum gehen, aktiv innovative Ideen und Konzepte für die Zukunft zu entwickeln. Hierfür werden an sieben Terminen folgende Themenschwerpunkte bearbeitet:

  1. Telemedizin
  2. Kontaktloses Monitoring von Patienten
  3. Drohnen in der Notfall- und Katastrophenmedizin
  4. Augmented Reality (Smartglasses) beim Massenanfall von Verletzten
  5. Treffunkt "Virtual Reality"
  6. Was bringen Digitalisierung und Vernetzung?
  7. Prüfung mittels Studenten-Vortrag

Die Möglichkeiten der Kombination aus Medizin und Technik werden mithilfe eines interdisziplinären Teams aus Ingenieuren und Ärzten von den Studierenden in einem schrittweisen Design-Thinking Prozess erarbeitet. Während die dabei entworfenen Lösungen als Produkt bisher mittels selbst gestalteter Werbeflyer präsentiert wurden, ist vorgesehen, in Zukunft bei einigen Terminen auch Prototypen zu bauen (mit Lego, Bastelmaterial, Pappe etc.).

 

Wird angeboten für Semester: 5, 7, 9

Prähospitale Notfallmedizin und Telemedizin (Wissenschaftlichkeit, Kommunikation, praktische Fertigkeiten)

Mit dem Telenotarzt haben wir in Aachen die einmalige Gelegenheit, eine frühe Innovation aus der Notfallmedizin zu erleben. In diesem Qualiprofil werden in Kooperation mit dem Aachener Institut für Rettungsmedizin und zivile Sicherheit (ARS) zum einen Kenntnisse zum Nutzen, den Herausforderungen und Besonderheiten in der Anwendung der Telenotfallmedizin vermittelt. Dabei stehen Patientensicherheit, Algorithmen-basiertes Arbeiten (Bsp. Traumapatienten), aber auch die Schnittstellen zu moderner Katastrophenmedizin eine Rolle. Zum anderen bietet das QP Einblicke in die Abläufe moderner prähospitaler Notfallmedizin mit einem hohen Anteil an praktischen Fallbeispielen und Trainingssituationen.

Themenschwerpunkte der Kurstermine:

  1. Einführungsveranstaltung Rettungsdienst
  2. Telenotfallmedizin 1 & 2
  3. Patientensicherheit & Algorithmen (inkl. Simulation)
  4. Traumaversorgung (Praxistraining)
  5. lebensbedrohliche Krankheitsbilder / Reanimation (Praxistraining)
  6. MANV / Katastrophenmedizin (Praxisworkshop)
  7. Telemed. Akutversorgung außerhalb des Rettungsdienstes (Praxisworkshop)

Wird angeboten für Semester: 7, 9 (bei rettungsdienstlicher Vorerfahrung ist das QP nach Rücksprache auch früher im Studium wählbar)

Mehr Informationen zur Wahl unter: https://msg-medizin.klinikum.rwth-aachen.de/portal/students/qp_selection.php

Des Weiteren unterstützen wir das Blockpraktikum Anästhesie.

Unsere Lehre ist ausgezeichnet! Eine Übersicht über die Preise in der Lehre finden Sie unter: https://www.ukaachen.de/kliniken-institute/sektion-medizintechnik/publikationen-und-preise/#panel-40592-1