Herzlich willkommen!

Lieber Patient, liebe Patientin,

ab Montag, den 20.04.2020 empfangen wir wieder unsere Patienten im MZEB.

Damit wir uns alle schützen gibt es dazu neue Regeln:

  1. Jeder Patient darf nur eine Begleitperson mitbringen.
  2. Patienten und Begleitung müssen einen Mundschutz tragen
  3. Man muss zu anderen Menschen einen Abstand von 2 Metern halten.
  4. Es gibt verschiedene Warteräume. Jeder Patient und seine Begleitung haben einen Raum.
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne schon vor dem Termin!

Unsere Telefonnummer: 0241 80-89606

E-Mail: mzebukaachende

Außerdem können Sie eine E-Mail schreiben und wir rufen Sie zurück.

Kommen Sie nicht ins MZEB, wenn:

  • Sie Husten, Schnupfen, Fieber oder ähnliche Beschwerden haben.
  • Sie das Corona-Virus haben.
  • Sie direkten Kontakt zu einem Menschen mit dem Corona-Virus hatten.
  • Sie zu Hause in Quarantäne sind.

Bitte rufen Sie uns dann an oder schreiben eine E-Mail.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Das Team vom MZEB


Wir begrüßen Sie auf den Seiten des Medizinischen Zentrums für Erwachsene mit geistiger Behinderung und/oder schweren Mehrfachbehinderungen!

Der Name unseres Zentrums ist sehr lang. Wir nennen es deswegen kurz MZEB. Die Uniklinik RWTH Aachen hat das MZEB im November 2018 gegründet. Es richtet sich an drei Personenkreise: Patientinnen und Patienten ab dem 18. Lebensjahr mit

  • komplizierten organischen Erkrankungen
  • geistiger Behinderung
  • schweren Mehrfachbehinderungen

Menschen mit diesen Erkrankungen oder Behinderungen benötigen eine besondere Versorgung. Diese Versorgung kann im MZEB gewährleistet werden.

Das MZEB ist eine koordinierte Anlaufstelle der Uniklinik RWTH Aachen. Für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit oben genannten Erkrankungen gab es bis zur Gründung des MZEB ein Zentrum für Kinder- und Jugendliche, das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ). Die Versorgung im SPZ geht nur bis zum Ende des 17. Lebensjahrs. Im Anschluss daran finden Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren nun im MZEB Hilfe. Das hat verschiedene Vorteile. Erstens gibt es bei der weiteren Behandlung von Patientinnen und Patienten aus dem SPZ keinen Verlust von Informationen. Zweitens ermöglicht das einen fließenden Wechsel der Vertrauenspersonen.

Das MZEB richtet sich aber nicht nur an junge Patienten vom SPZ. Ebenso bietet es eine Anlaufstelle für Erwachsene, die erst im Laufe ihres Lebens Behinderungen oder schwere Mehrfachbehinderungen entwickelt haben. Vor Gründung des MZEB fehlte eine solche Anlaufstelle insbesondere für diese Patientengruppe.

Erfahren Sie mehr über unser Zentrum.