Praktisches Jahr

Wir bieten interessierten Studierenden die Möglichkeit eines PJ-Wahltertials an unserem Institut an. Innerhalb der 16 Wochen haben die PJ-Studierenden die Möglichkeit, einen tiefergehenden Einblick in die Humangenetik und Genommedizin sowie insbesondere in die Krankenversorgung der Klinischen Genomik zu erhalten.
 

Lehrinhalte
  • Durchführung einer klinisch-genetischen Untersuchung und Erstellung von individuellen humangenetischen Stellungnahmen
  • Durchführung von Beratungsgesprächen und Teilnahme an Konsilen von stationären Patientinnen und Patienten
  • Literatur- und Datenbankrecherche bei genetischen Fragestellungen / Krankheitsbildern
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Erstellen von Veröffentlichungen/Fachartikeln
  • Teilnahme an der molekular- und zytogenetischen Diagnostik in unserem Labor
  • Einführung in die Auswertung von NGS-Panel und Exomanalysen, die Interpretation von Sequenzvarianten und die molekulargenetische Befunderstellung
     
Platzvergabe

Die Vergabe von PJ-Plätzen erfolgt zentral über das PJ-Portal. Wir können derzeit im Frühjahrs- bzw. Herbstturnus jeweils pro Tertial einen Platz vergeben.
 

Lehrveranstaltungen

Spezielle PJ-Fortbildung (offen für alle PJ-Studierende):
Freitags 13:30 bis 14:30 Uhr

Institutsinternes Seminar:
Donnerstags 10.30-11.30 Uhr

Teilnahme an weiteren Lehrveranstaltungen des Instituts nach Absprache.
 

Kontakt

Dr. Cordula Knopp
cknoppukaachende (PJ Organisation und Lehre im PJ)

Univ.-Prof. Dr. med. Miriam Elbracht, Leitung Klinische Genomik, Leitende Oberärztin
mielbrachtukaachende