Inhalt

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

das Institut für Neuropathologie der Uniklinik RWTH Aachen diagnostiziert und erforscht Krankheiten des Nervensystems und der Skelettmuskulatur. Es untersucht das bei neurochirurgischen Operationen entnommene Material, vor allem Hirntumoren, außerdem Nerven-, Muskel- und Hautbiopsien, Liquor cerebrospinalis (Nervenwasser) und Autopsiegewebe, sowie Tier- und Zellkulturmodelle neurologischer Krankheiten. Dabei werden histologische, immunhistochemische, elektronenmikroskopische, biochemische, zellbiologische und molekulargenetische Methoden angewendet. Degenerative Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems und der Muskulatur sowie die Neuroregeneration sind die Hauptforschungsgebiete des Instituts. Das Institut ist besonders spezialisiert auf die neuropathologischen Diagnostik und Erforschung von Krankheiten des peripheren Nervensystems und der Muskulatur. Der Institutsdirektor leitet das  Referenzzentrum für Neuromuskuläre Krankheiten bei der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie (DGNN). Das Institut ist Mitglied des Deutschen Referenzzentrums für Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (Brain Net), des Deutschen ALS/MND-Netzwerks und des Deutschen CMT-Netzwerks.

Ihr
Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Weis

 

Dear Visitor (english version of this site) ...

Kontextspalte