Station F (PS04)

Die Station ist auf die Therapie von Patientinnen und Patienten mit Alkoholabhängigkeitserkrankungen spezialisiert. Die Behandlung im Sinne einer "qualifizierten Entgiftung" ist eingebunden in vorstationäre motivationsfördernde Maßnahmen und in eine poststationäre Weiterbehandlung in unserer Ambulanz. Neben dem körperlichen Entzug nach bewährten Konzepten steht auf der 16-Bettenstation die Motivationsförderung für eine dauerhafte Abstinenz durch Einzel- und Gruppentherapien im Vordergrund. Die ergo- und sozialtherapeutische Betreuung ist auf die speziellen Bedürfnisse der Erkrankung angepasst. Durch die Kooperationsmöglichkeiten mit den somatischen Abteilungen des Klinikums ist die Diagnostik und Therapie der körperlichen Begleiterkrankungen gesichert.

Spezifisches Behandlungsangebot:

  • Medikamentös gestützte Alkoholentzugsbehandlung
  • Motivationsförderung in der Gruppe
  • Psychoedukatives Gruppentraining
  • Projektbezogene, interaktionelle Ergotherapie in Kleingruppen
  • Einzel- und gruppentherapeutische Rückfallprophylaxe mit Fortführung in der ambulante Therapiephase

Kontakt:

Oberärztin: Dr. rer. nat Pegah Sarkheil

Abteilungsleitung: Karl Heinz Dymo

Stationstelefon: +49 241 80-89536

Hauptgebäude, Aufzug B4 oder C4, Etage 7, Flur 23