Blutspende und Coronavirus: Zulassungskriterien (aktualisiert am 09.04.)

Trotz Coronavirus sucht der Blutspendedienst der Uniklinik RWTH Aachen dringend Blutspender. Informieren Sie sich vorab über aktuelle Zulassungskriterien in Bezug auf die Coronavirus-bedingte Infektionslage.

Liebe Blutspenderinnen, Blutspender und Spendewilligen,

bitte beachten Sie:

  • Aufgrund der aktuellen Situation weltweit hat das Paul-Ehrlich-Institut die Rückstellungen aus den Risikogebieten für das Coronavirus aufgehoben. Die bereits geltenden Rückstellfristen wegen anderer Infektionserreger, wie zum Beispiel Malaria, Chikungunya und West-Nil-Virus, bleiben uneingeschränkt erhalten.

Folgende Personengruppen werden vorerst nicht zur Blutspende zugelassen:

  • Personen, die einen gesicherten Kontakt zu SARS-CoV-2-Infizierten sowie COVID-19-Erkrankten hatten, werden für mindestens 2 Wochen nach dem letzten Kontakt von der Blutspende zurückgestellt.
  • Personen, die an einer Coronavirus-Infektion erkrankt waren, werden für mindestens 4 Wochen nach völliger Genesung von der Blutspende zurückgestellt.
  • Personen, die erste Anzeichen einer Erkältung, Grippe, Fieber, Husten, Atembeschwerden haben oder hatten, werden für mindestens 4 Wochen nach Genesung zurückgestellt.

Rekonvaleszenten-Plasmaspende:

  • Personen, die mindestens 4 Wochen nach einer COVID-19-Infektion genesen sind, können sich bezüglich einer speziellen Plasmaspende (Rekonvaleszenten-Plasmaspende) per E-Mail: unter rkp-covid-19ukaachende an den Blutspendedienst wenden. Wir nehmen zeitnah Kontakt mit Ihnen auf.

Weiterhin gelten die allgemeinen Hinweise und Spendevoraussetzungen für Blutspenderinnen und Blutspender.

Fragen?

Falls Sie dazu Fragen haben oder unsicher sind, ob Sie Blut spenden können, wenden Sie sich bitte telefonisch unter 0241 80-80000 oder per E-Mail unter blutspendeukaachende an uns, bevor Sie den Blutspendedienst aufsuchen.

Termine

Alle Zeiten und Termine finden Sie hier oder in der Blutspende-App BALU+. Eine Terminbuchung per BALU+ wird empfohlen, um die Wartezeit gegebenenfalls zu verringern. Sie können aber auch spontan zur Blutspende kommen.

Für Presserückfragen wenden Sie sich bitte an:

Uniklinik RWTH Aachen
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Dr. Mathias Brandstädter
Tel. 0241 80-89893
kommunikationukaachende