Sektion Neuropädiatrie und Sozialpädiatrie
Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)

Das Sozialpädiatrische Zentrum der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist eine ambulante Versorgungseinrichtung für Kinder und Jugendliche, die in verschiedenen Bereichen der Entwicklung und des Verhaltens Störungen aufweisen, behindert oder von Behinderung bedroht sind.

Behandlungsschwerpunkte

Wir untersuchen, begleiten und behandeln Kinder nach der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren,

  • die zu früh geboren wurden
  • mit Verzögerungen in der motorischen, sprachlichen und allgemeinen Entwicklung
  • mit neurologischen Erkrankungen, wie Zerebralparesen, Spina bifida, Epilepsie
  • mit neuromuskulären Erkrankungen
  • mit angeborenen Fehlbildungen und Syndromen
  • mit schweren Mehrfachbehinderungen 
  • mit Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität
  • mit Fetalem Alkoholsyndrom (FAS)
  • mit Störungen aus dem autistischen Spektrum
  • mit Verhaltensstörungen, die ihre Ursache in einer körperlichen Erkrankung oder Behinderung haben
  • mit Problemen in der Krankheitsbewältigung bei chronischen Erkrankungen

Wir untersuchen und betreuen unsere Patientinnen und Patienten in einem multidisziplinären Team. Zu diesem gehören Kolleginnen und Kollegen aus den Fachrichtungen Kinder- und Jugendmedizin/Neuropädiatrie, Psychologie, Heilpädagogik, Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und Sozialarbeit. Nach der ganzheitlichen Untersuchung der Kinder erstellen wir einen individuellen Behandlungs- und Förderplan. Die Familien werden von uns beraten, begleitet und behandelt. Auch bei der Neubewertung des Förder- und Therapiebedarfes bieten wir Hilfestellung.

Wir arbeiten eng mit den zuweisenden niedergelassenen Kinderärztinnen und -ärzten, dem öffentlichen Gesundheitsdienst und anderen Behörden, den Erziehungsberatungs- und Frühförderstellen, den (integrativen) Kindergärten und (Förder-) Schulen, den therapeutischen Praxen (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie) sowie weiteren Abteilungen an der Uniklinik RWTH Aachen zusammen.

Sprechstunden

  • Neuroorthopädische Sprechstunde (inkl. Hilfsmittelversorgung) in Zusammenarbeit mit der Klinik für Orthopädie.
  • Neurogenetische Sprechstunde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik (Diagnostik von genetischen Erkrankungen).
  • Frühgeborenennachssorge im Rahmen des Perinatalzentrums Level 1 in Zusammenarbeit mit der Sektion für Neonatologie (Neonatologische Ambulanz) und der Neugeborenen-Hydrozephalussprechstunde.
  • Neuromuskuläre Sprechstunde (im Rahmen des Neuromuskulären Zentrums Aachen bzw. Nordrhein)
  • Syndromsprechstunde (Langzeitbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen Fehlbildungen und Syndromen).
  • Psychosoziale Sprechstunde zur multiprofessionellen Behandlung chronischer Erkrankungen, wie beispielsweise Autoimmunerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus, Rheuma), Epilepsie, chronisch entzündliche Darmerkrankungen und seltene Bluterkrankungen.
  • Transitionssprechstunde für Patientinnen und Patienten im Übergang zum Erwachsenenalter in Kooperation mit dem Medizinischen Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB).
  • Palliativbetreuung bei lebensverkürzenden Erkrankungen und/oder lebensbedrohlichem Gesundheitszustand.

Anmeldung und Erstvorstellung im SPZ

Wenn Ihr Kinder- und Jugendarzt der Vorstellung Ihres Kindes im SPZ zugestimmt hat, melden Sie Ihr Kind bitte unter der Telefonnummer 0241 80-89666 an. Der Termin für die ärztliche Erstvorstellung wird Ihnen postalisch zusammen mit weiteren Unterlagen zugeschickt.

Zu diesem Termin bringen Sie bitte den gelben SPZ-Überweisungsschein Ihres Kinder- und Jugendarztes sowie Vorbefunde, z. B. ärztliche Untersuchungsberichte, das Vorsorgeheft, Entwicklungs- und Therapieberichte und ggf. die Ergebnisse bildgebender Untersuchungen mit.

Ablauf der Diagnostik und Behandlung im SPZ

Im Rahmen des Erstkontaktes wird durch einen Arzt bzw. eine Ärztin entschieden, welche weiterführende Diagnostik bei Ihrem Kind erforderlich ist. Diese weiterführende Diagnostik erfolgt in der Regel im Rahmen zusätzlicher Termine, bei denen Ihr Kind durch verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untersucht wird.

Im Rahmen einer Befundbesprechung erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungs- und Therapiekonzept.

Bei Bedarf erfolgt eine langfristige Begleitung mit regelmäßigen Wiedervorstellungen. Letzteres ist insbesondere bei chronischen Erkrankungen sinnvoll, da oft nicht die vollständige Heilung möglich ist, aber eine Verbesserung der medizinischen und psychischen Situation.

Ärztliches Team

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Häusler
OÄ Frau Dr. med. Reinhild Damen
OÄ Frau Dr. med. Ute Deutz
Dr. med. Sabine Busse
Dr. med. Anne Schoberer
Dr. med. Petra Holschbach
Dr. med. Arzu Stoppe
Dr. med. Sandra Nebgen
Dr. med. Ruth Schneider
Dr. med. Meral Aktas (in Elternzeit)
Dr. med. Britta Müller (in Elternzeit)

Psychologie

Dipl.-Psych. Kathrin Hoberg
Dipl.-Psych. Sandra Sahlmen
M. Sc.-Psych. Helena Kadel
M. Sc.-Psych. Cansu Sönmez
M. Sc.-Psych. Meike Halupka
Dipl.-Psych. Laura Weitz
Dipl.-Psych. Britta Koch

Ergotherapie

Sabine Stehr

Physiotherapie

Franziska Petersen

Logopädie

Elisabeth Becker, Bachelor of Health
Ulla Stibany

Heilpädagogik und Sozialarbeit

Dipl.-Soz. Andrea Nierhaus, M.A.
Dipl.-Päd. Beate Weitmann
Dipl.-Soz. Helena Gier

Kontakt und Anfahrt

Sozialpädiatrisches Zentrum Aachen
Schneebergweg 49
52074 Aachen
Tel: 0241 80-89666
Fax: 0241 80-82479
spzacukaachende

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Fördervereins des SPZ.