Computerassistierte Chirurgie


Die Rekonstruktion von knöchernen Defekten im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich stellt einen anspruchsvollen chirurgischen Eingriff dar. Bislang waren allein die chirurgischen Fertigkeiten und das Know-how des Operateurs für das funktionelle und ästhetische Outcome ausschlaggebend.

Demgegenüber findet die computerassistierte Chirurgie zunehmend Einzug in den klinischen Alltag. Virtuelle 3D–Simulationen im Rahmen präoperativer Planungen, sowie intraoperativ computergestützte Maßnahmen sollen zur Optimierung des funktionellen und ästhetischen Outcomes führen.

Hierfür werden die bereits aus der präoperativen Diagnostik vorhandenen CT-Daten in die Planungssoftware eingelesen und können anschließend mittels 3D-Darstellung am Computer beurteilt werden. Dabei kann schon am Computer die genaue Defektgröße dreidimensional dargestellt und virtuell ein Transplantat mit genauer Passung kreiert werden (Abbildung 1).

Die berechnete Dimension des Transplantates in Bezug auf den Kieferdefekt wird anschließend mittels präoperativ angefertigter Operationsschablonen in die Echtzeitchirurgie übertragen. Die Vorteile der computerassistierten Chirurgie liegen in der Möglichkeit der präoperativen virtuellen Planung. Hierbei wird im Vergleich zur konventionellen Methode eine Verkürzung der Operationsdauer, eine bessere Passgenauigkeit des Transplantates und somit ein besseres ästhetisches Ergebnis erzielt.

Computer-assistierte Chirurgie im Rahmen von Mund-Kiefer-Gesichtsdefekten ist eine effektive Methode, um den Operateur zu unterstützen. Hierbei wird keineswegs das Know-how des Operateurs ersetzt, vielmehr kann sie helfen die Rekonstruktion zu präzisieren, die Operationszeit zu verkürzen und das Operationsergebnis zu optimieren.

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Ali Modabber, MBA, FEBOMFS

Dr. med. Dr. med. dent. Nassim Ayoub

Dr. med. dent. Florian Peters

Dr.-Ing. Stefan Raith

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Frank Hölzle

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Ali Modabber, MBA, FEBOMFS
Stellvertretender Klinikdirektor; Leitender Oberarzt

Tel.: 0241 80-88258
amodabberukaachende

  • Materialise NV Leuven, Belgium

Modabber A, Ayoub N, Bock A, Möhlhenrich SC, Lethaus B, Ghassemi A, Mitchell DA, Hölzle F. Medial approach for minimally-invasive harvesting of a deep circumflex iliac artery flap for reconstruction of the jaw using virtual surgical planning and CAD/CAM technology. Br J Oral Maxillofac Surg. 2017;55(9):946–951.

Modabber A, Peters F, Kniha K, Goloborodko E, Ghassemi A, Lethaus B, Hölzle F, Möhlhenrich S. Evaluation of the accuracy of a mobile and a stationary system for three-dimensional facial scanning. Journal of Cranio-Maxillofacial Surgery, 2016, 44(10), 1719-1724.

Modabber A, Legros C, Rana M, Gerressen M, Riediger D, Ghassemi A. Evaluation of computer-assisted jaw reconstruction with free vascularized fibular flap compared to conventional surgery: a clinical pilot study. Int J Med Robot. 2012 Jun;8(2):215-20. doi: 10.1002/rcs.456. Epub 2011 Dec 30.

Ayoub N, Ghassemi A, Rana M, Gerressen M, Riediger D, Hölzle F, Modabber A. Evaluation of computer-assisted mandibular reconstruction with vascularized iliac crest bone graft compared to conventional surgery: a randomized prospective clinical trial. Trials. 2014 Apr 9;15:114.

Modabber A, Gerressen M, Ayoub N, Elvers D, Stromps JP, Riediger D, Hölzle F, Ghassemi A. Computer-assisted zygoma reconstruction with vascularized iliac crest bone graft. Int J Med Robot. 2013 Dec;9(4):497-502. doi: 10.1002/rcs.1557. Epub 2013 Nov 6.