Schwerpunkte der Klinik

  • Patienten mit Sepsis, schwerer Sepsis und septischem Schock
  • Patienten mit akutem Lungenversagen (ARDS)
  • Patienten mit schwerer akuter Herzinsuffizienz und künstlichen Herzunterstützungssystemen
  • Patienten mit Polytrauma Traumanetzwerk
  • Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma und mit intrakraniellen Blutungen
  • Telemedizin

Im Rahmen der Weaning-Station, die die Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care und die Medizinische Klinik I gemeinsam betreiben:

  • Patienten, die längerfristig auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind und davon abtrainiert werden müssen.

Die Behandlung unserer Patienten orientiert sich an internationalen Therapiestandards und -empfehlungen und folgt etablierten, von uns erstellten und regelmäßig aktualisierten Behandlungspfaden (SOP = „standardoperatingprocedures").

Die interdisziplinäre Behandlung findet rund um die Uhr im engen Austausch mit Spezialisten auch aus den nicht-operativen Kliniken der Uniklinik RWTH Aachen statt (z.B. Radiologen, Neurologen, Internisten, Psychiatern, Infektiologen, Mikrobiologen).